Das Glück verfolgt uns - wir sind schneller
TSV Massenbach I - TGV Abstatt II 6:2
Die Pechsträhne, die uns seit dem letzten Spiel verfolgt, wollte auch am letzten Samstag nicht weichen. Zumindest hatten wir alle Stammspieler zur Verfügung und mit den Doppeln lief es auch ganz gut. Wie schon zuvor hatten wir Manu und Fabian, unser besseres Doppel, auf Position 2 und Luca und Raymund auf 1 spielen lassen. Allerdings verfolgten unsere Gegner die gleiche Strategie und so lief es nicht ganz wie erwartet. Manu und Fabian mussten daher gegen das stärkere gegnerische Doppel antreten und verloren trotz guten Einsatzes knapp mit 2:3. Doch dann passierte es ganz unerwartet: Raymund und Luca - in der Vorrunde das glückloseste Doppel überhaupt - gewannen nach hartem Kampf mit 3:2! Nach diesem vielversprechenden Vorspiel ging es ganz locker in die Einzelrunde. Dann aber lehrten uns die Gegner das Fürchten. Fabian und Luca verloren ihre Einzel beide mit 0:3. Raymund hätte sein Einzel mit zwei gewonnenen Sätzen fast für sich entschieden, doch dann konnte der Massenbacher Parasiliti die nächsten drei Sätze knapp gewinnen. Nur Manu schaffte in seinem Einzel ein souveränes 3:0 und konnte so noch einen letzten Punkt für die Abstatter Jungen 2 holen, denn die letzten Einzel von Fabian und Luca gingen wieder an die Gegner. Gefrustet fuhren wir nach Hause. Hoffentlich holt uns das Glück diesen Samstag endlich ein.
Raymund Hackett