Aus dem Winterschlaf erwacht
TGV Abstatt I - TG Böckingen II 6:3
Dieses Mal hieß es, ein paar Punkte auf das Tabellenende gut zu machen. Dazu kam die TG Böckingen, einen Platz hinter uns in der Tabelle. Da dieses Spiel auf einen Montag verschoben wurde und dies nicht allen bewusst war, fehlte uns anfangs ein Spieler. Da kam uns die Verspätung des Gegners gerade recht und so konnten wir noch rechtzeitig einen vierten Mann besorgen. Nach kurzem Einspielen ging es auch schon los. Unser noch ungeschlagenes Doppel Niklas und Florian wurde locker mit dem gegnerischen ersten Doppel fertig. Unser Doppel 2, besetzt mit Lucas und Marius, tat sich schwerer und verlor knapp im fünften Satz. Als nächstes waren die Einzelspiele dran. Hier siegte Florian wie auch Niklas souverän über den Gegner. Im hinteren Paarkreuz lief es dann aber nicht so gut. Lucas verlor wieder sehr knapp und Marius konnte nicht Herr der Lage werden und musste den Punkt abgeben. Nun machten wir aber alles perfekt. Niklas und Florian siegten wieder und auch Lucas konnte dieses Mal einen Punkt für Abstatt holen. So kam es zum verdienten Endstand von 6:3.
 
  
Souveränes vorderes Paarkreuz: Florian Pfender (links) und Niklas Erdmann (rechts) blieben gegen Böckingen im Doppel und in den Einzeln ohne Niederlage. Satzverhältnis: 15:0!
 
Unser nächstes Spiel wurde wieder verschoben. Es fand letzten Montag statt. Wir trafen uns um 17.45 Uhr zur Abfahrt nach Nordheim. Bericht folgt nächste Woche.
Niklas Erdmann (Bildtext: Simon Leißler)