Doppeltes Derby
Liga: TSV Untergruppenbach II - TGV Abstatt III 9:5
Pokal: TSV Untergruppenbach II - TGV Abstatt III 2:4
Am vergangenen Samstag begann der große Vergleich gegen unseren Nachbarn aus Untergruppenbach und endete mit der ersten Saison-Niederlage! Ohne unseren Topspieler Thomas Schönfuß und unseren neuen Münchner Studenten Michael Käser ging es in der Aufstellung Torsten und Friederike Merz, Alexander Stirm, Xun Yao und den Topspielern aus der Vierten, Andreas Pfender und Jürgen Mathes, von Anfang an um Schadensbegrenzung. Leider war der Druck so groß, dass wir nach verkrampften Doppeln schon mit 0:3 im Hintertreffen waren und so der Druck nur noch größer wurde, hier noch zu punkten. Vorne und in der Mitte trennte man sich mit Siegen von Torsten und Alex jeweils unentschieden, wobei hinten leider nur Jürgen einen Punkt erspielen konnte, so dass das Ergebnis nach drei Stunden Spielzeit 9:5 für Untergruppenbach lautete.
Am Montag wollten wir in der Pokal-Runde natürlich Revange nehmen und reisten mit den im Einzel Unbesiegten Torsten und Alex sowie dem am Samstag so schmerzlich vermissten Thomas wieder nach Untergruppenbach. Abstatt spielte von Beginn an konzentriert, konnte nach einem deutlichen Sieg von Torsten und einer Niederlage von Thomas aber keinen Vorteil herausspielen. Alex kämpfte - wie gewohnt - bis zum fünften Satz mit seinem Gegner und konnte diesen wie schon am Samstag hauchdünn bezwingen. Im anschließenden Doppel fanden Torsten und Alex nie ins Spiel und gaben diesen Punkt leichtfertig ab. Mit einem Zwischenstand von 2:2 ging es also in die entscheidenden Einzel! Torsten spielte wie gewohnt souverän und sicherte so seinem Team zwei "Matchspiele". Thomas und Alex begannen parallel und es schien, eine klare Sache zu werden, denn sowohl Thomas als auch Alex erspielten sich eine 2:0-Satzführung. Während Alex nichts mehr anbrennen ließ, musste Thomas noch in den fünften Satz und gewann diesen - nur noch für die S tatistik wichtig - hauchdünn mit 14:12 und sicherte uns so einen deutlichen 4:2-Sieg, da Alex` Spiel nicht mehr in die Wertung kam.
Alexander Stirm