Herren 2 erobert die Tabellenspitze der Kreisliga
TGV Abstatt II - SV Bad Wimpfen-Hohenstadt I 9:6
Der zweite Spieltag der Saison sollte zeigen, wie hoch die Erwartungen an die neue Runde wirklich gesteckt werden können. Nach dem klaren 9:3-Auftakterfolg der Vorwoche gegen Ellhofen erwartete Aufsteiger Abstatt am letzten Sonntag mit dem SV Bad Wimpfen-Hohenstadt einen echten Prüfstein im Vereinszentrum. Das Team aus dem Norden des Bezirks hatte 2008/2009 immerhin den dritten Platz in der Kreisliga belegt.
Die Herren 2 startete katastrophal in die Begegnung. Nachdem bereits in der Vorwoche zwei von drei Doppeln verloren gegangen waren, wurde es diesmal sogar noch schlimmer: Trotz enger Matchverläufe konnte sich keine der drei Abstatter Paarungen durchsetzen und damit standen wir von Beginn an mit dem Rücken an der Wand. In den Einzeln durfte nun nicht mehr viel schiefgehen und anfangs schien es auch erneut so, als könnten die Abstatter auf die Punkte aus den Doppeln auch getrost verzichten. Markus Mack (3:2), Gunther Schmidt (3:0), Werner Kropsbauer (3:1), Frank Dreeßen (3:2) und Konstantin Agapov (3:2) behielten in teils sehr knappen Partien immer die Oberhand und brachten den TGV im Eiltempo zurück auf die Siegerspur. Dann jedoch zeigte auch Bad Wimpfen Kampfgeist und stoppte den Marsch der Herren 2 durch zwei Fünf-Satz-Siege über Simon Leißler und Markus. Gunther konnte sich auch im zweiten Einzel souverän durchsetzen, Werner behauptete sich mit 11:8 im Fünften gegen Müller, doch Frank musste dem stark aufsp ielenden Schmid gratulieren. Aus der anfangs desaströsen, dann souveränen Begegnung war nun eine ganz heiße und ausgeglichene Kiste geworden. Abstatt führte vor den Spielen im hinteren Paarkreuz hauchdünn mit 7:6 und alles war möglich. Konstantin und Simon hatten es in der Hand, ein ungewisses Schlussdoppel zu verhindern und sie nutzten ihre Chance. Beide bewiesen Nervenstärke und erkämpften getragen vom Beifall der Zuschauer jeweils einen 3:1-Sieg zum 9:6-Endstand.
Die Herren 2 hat es also erneut geschafft, einen schlechten Start in den Einzeln wett zu machen, auch wenn die Begegnung klar gezeigt hat, dass so etwas durchaus riskant ist und mit etwas Pech auch schiefgehen kann. Dennoch freuen wir uns über den Sieg gegen die starken Bad Wimpfener und können uns in unseren Erwartungen nun sicherlich in Richtung obere Ränge orientieren, auch wenn es für die Formulierung konkreter Ziele natürlich noch zu früh ist. In der Tabelle sind wir seit dem Wochenende auf jeden Fall bereits ganz vorne angekommen. Mit 4:0 Punkten ist die Herren 2 wieder an der Position angekommen, an der sie sich seit drei Jahren hervorragend auskennt: an der Tabellenspitze! Diese möchten wir morgen und übermorgen unbedingt verteidigen. Am Samstag geht es zum ersten Auswärtsspiel ab 18 Uhr gegen Gochsen, am Sonntag begrüßen wir um 10 Uhr den Friedrichshaller SV im Vereinszentrum.
Simon Leißler