Mit Ersatz gegen Ersatz
TGV Abstatt II - TSV Untergruppenbach I 9:5
Eigentlich sollte man ja meinen, dass der Zweck einer Spielverlegung der sei, dass beide Teams - von denen zumindest eines am planmäßigen Termin nicht komplett gewesen wäre - dann am Ersatztermin in Vollbesetzung gegeneinander antreten können würden. Im Falle des auf Donnerstag, den 26. April, vorverlegten Heimspiels gegen Untergruppenbach war dies aber absolut nicht der Fall: Unsere Gäste, von denen die Verlegung ausgegangen war, hatten für die Positionen 5 und 6 zwei Ersatzspieler mit dabei und auch bei uns war der personelle Notstand ausgebrochen. Während Torsten Merz - wie rechtzeitig eingeplant - auf einer C-Trainer-Fortbildung in Karlsruhe war, fiel überraschend Frank Dreeßen wegen einer Magen-Darm-Grippe aus, so dass bei den Abstattern sogar die Nummern 2 und 4 fehlten. Zum Glück waren Alexander Stirm und Andreas Pfender aus der Herren 3 zur Stelle und stockten das anwesende Quartett Markus Mack, Gunther Schmidt, Konstantin Agapov und Simon Leißler auf sechs Spieler auf. Im Doppel setzte sich im Duell der "Ersatz-Paarungen" das Gruppenbacher Duo gegen Stirm/Pfender durch, aber dafür machten Mack/Agapov und Schmidt/Leißler zwei Punkte für den TGV. Ganz wichtig war unser vorderes Paarkreuz mit Markus und Gunther, das durch vier starke Siege das Fundament des Abstatter Erfolgs bildete. In der Mitte konnte der von hinten aufgerückte Konstantin gegen Wolf gewinnen, während Simon an diesem Tag einfach nicht ins Match fand. Andreas musste sich in seinem ersten Spiel geschlagen geben, hatte aber sein zweites bereits gewonnen, als Alex mit Einzel-Sieg Nummero 2 den Sack zum 9:5 zumachte und damit der Erfolg seines Herren-3-Kollegen nicht mehr in die Wertung kam.
 

Edel-Ersatzmann: Alex blieb auch bei seinem dritten Aushilfs-Einsatz bei der Herren 2 in der Saison 08/09 ungeschlagen und erhöht damit seine Kreisklasse-A-Bilanz auf ein perfektes 4:0!
 
Obwohl bei uns im Vergleich zu den Untergruppenbachern die von der Aufstellung her wichtigeren Positionen gefehlt hatten, waren wir durch unsere beiden starken Ersatzleute nicht zu bezwingen gewesen. Vielen Dank an Alex und Andreas, die uns durch ihr Einspringen unsere Zu-Null-Bilanz gerettet haben! Am letzten Spiel wollen wir aber auf jeden Fall noch einmal komplett antreten, um die makellose Saison perfekt zu machen. Am 18.4. sind wir ab 17.30 Uhr zu Gast beim SV Neckarsulm.
 
Simon Leißler