Liga gibt letzte Gegenwehr auf: Die Meisterschaft ist rechnerisch sicher!

Nach dem 9:7-Erfolg gegen Meisterschaftsrivale Neckargartach hatten wir den Titel eigentlich schon sicher, auch wenn er rechnerisch noch nicht vollends in trockenen Tüchern war. Die Liga schien aber nach dieser Begegnung kollektiv beschlossen zu haben, die Gegenwehr nun endgültig aufzugeben: Erst sagte der Tabellenletzte Affaltrach das für den 15. März angesetzte Heimspiel kampflos ab (9:0), dann traten die Böckinger am letzten Samstag mit zwei Ersatzleuten gegen uns an und waren so beim 1:9 völlig chancenlos. Damit aber noch nicht genug: Auch die direkte Konkurrenz hatte die letzten Hoffnungen auf ein Wunder wohl schon über Bord geworfen, denn am Wochenende fingen sich die bisher so souveränen Neckargartacher, die die ganze Saison über lediglich gegen uns Punkte gelassen hatten, gleich zwei Unentschieden ein, am Samstag gegen Absteiger Friedrichshall, am Sonntag gegen den Tabellensechsten Untergruppenbach. Für Neckargartach ist das natürlich auch kein Beinbruch mehr, da der Vizemeister ebenfalls als zweiter Aufsteiger bereits feststand. Somit sind wir aber nun schon zwei Spiele vor Rückrundenschluss auch rechnerisch sicher Meister! Gegen Untergruppenbach (gestriger Donnerstag, 26. März; Bericht in den kommenden Ortsnachrichten) und Neckarsulm (18. April) bräuchten wir also theoretisch gar nicht mehr anzutreten, aber natürlich möchten wir weder den Wettbewerb für die übrigen Teams verzerren, noch unsere makellose Zu-Null-Bilanz unnötig verschlechtern.
 
Simon Leißler