Ohne Raymund drei Punkte erkämpft
TGV Abstatt I - TSG Heilbronn III 5:5
Kurz vor dem wichtigen Spiel gegen die TSG Heilbronn III kam die schlechte Nachricht: Raymund Hackett war erkrankt und konnte gegen den Tabellenzweiten nicht mitspielen. In der Vorrunde hatten wir in Vollbesetzung gegen die starken Sontheimer ein Unentschieden herausgekämpft, nun fehlte mit unserer Nummer 2 ein wichtiger Stammspieler. Zum Glück konnte Fabian Wirth als Nummer 1 der U12 2 spontan einspringen und mit ihm hatten Manuel Buch, Luca Schwarz und Jens Mößner einen bärenstarken Ersatzmann im Team. Im Doppel verkaufte sich die neue Paarung Schwarz/Wirth zwar für das erste Mal sehr gut, konnte aber gegen die Spitzen der Heilbronner am Ende nichts ausrichten. Besser lief es bei Buch/Mößner. Unser Stamm-Duo holte nach engem Matchverlauf mit 11:8 im Fünften einen wichtigen Sieg für Abstatt. In den Einzeln hatte Luca aufgrund des Fehlens von Raymund seinen ersten Rückrundeneinsatz im vorderen Paarkreuz, den er gleich mit Bravour absolvierte und den gegnerischen Einser mit brillantem Spiel in seine Schranken verwies. Manuel konnte sich nicht durchsetzen, aber dafür kamen hinten von Jens und Fabian gleich beide Punkte. Abstatt führte mit 4:2. Im zweiten Durchgang erwischten die Heilbronner den besseren Start und konnten durch ihr starkes vorderes Paarkreuz beide Punkte holen - 4:4. Nachdem dann aber Ersatzmann Fabian seine Nominierung durch den zweiten starken Einzeltriumph mehr als rechtfertigte, standen wir ganz knapp vor einem Sieg. Leider fehlte bei Jens im Entscheidungssatz gegen Beck am Ende eine kleine Prise Glück, so dass wir uns mit dem Unentschieden zufriedengeben mussten. Traurig sind wir aber darüber ganz und gar nicht, da ein solches Ergebnis mit einem fehlenden Stammspieler gegen eine so starke Mannschaft wirklich nicht von schlechten Eltern ist.