Oedheim unterschätzt Abstatts Zweite
SpVgg Oedheim I - TGV Abstatt II 3:6
Mit den Positionen 3, 6, 8 und 9 ihrer Mannschaftsaufstellung erwarteten uns die Oedheimer am Samstag zum Auswärtsspiel. Der bis dato ungeschlagene Gastgeber dachte sich wohl, auch in dieser Spar-Besetzung noch Abstatts Zweite bezwingen zu können - falsch gedacht! Fabian Wirth, Luis Keck, Dennis Schneider und Michael Matthes erkannten ihre Chance und nutzten sie. Durch taktische Aufstellung sicherten wir uns ein 1:1 in den Doppeln (Sieg von Wirth/Keck). Vorne blieb es ausgeglichen, da Fabian seiner Kontrahentin keine Chance ließ, hingegen der durch einen krankheitsbedingten Trainingsrückstand geschwächte Luis sich seinerseits geschlagen geben musste. Hinten gingen die Abstatter dann in Führung: Sowohl Dennis als auch Michael hatten bei zwei glatten 3:0-Erfolgen keine Probleme und damit stand es 4:2. Vorne punktete Fabian erneut, während Luis auch in seinem zweiten Einzel noch nicht zu Normalform zurückgefunden hatte. Den Schlusspunkt holte Dennis mit einem sicheren 11:5, 11:4, 11:4 über die Oedheimer Nummer 3.
 

Posiert mit von Stolz geschwellter Brust - und das zu Recht: Fabian Wirth war gegen Oedheim der Mann des Tages, blieb ungeschlagen und holte drei Punkte!
 
Zwei Siege und zwei Niederlagen hat Abstatts Zweite nun auf dem Konto und ist damit im Mittelfeld der Tabelle angelangt (s.oben). Eine gute Chance auf den dritten Rückrunden-Triumph haben die Minis am 28. Februar zuhause ab 15 Uhr gegen die noch sieglosen Frauenzimmerner.
Simon Leißler