Hart umkämpft und knapp gewonnen
VfL Eberstadt II - TGV Abstatt III 7:9
Für unser letztes Spiel in Eberstadt hatten wir uns einiges vorgenommen, haftete doch unserem 9:7-Erfolg in der Vorrunde der Makel an, dass dieses nur gewonnen wurde, da das Eberstädter Schlussdoppel nicht mehr anwesend war und wir dieses Spiel kampflos gewonnen hatten. Aber auch unsere Gäste hatten sich einiges vorgenommen. Offensichtlich wollten sie diesen Fehler wieder gutmachen. Bei einigen Spielen wurde sehr emotional gekämpft, doch alles in allem behielten wir, Thomas Schönfuß, Alexander Stirm, Friederike Merz, Torsten Käser, Andreas Pfender und Jürgen Mathes einen kühlen Kopf und ließen uns nicht aus der Ruhe bringen. Zunächst lief es für uns nicht ganz wie erwartet. Thomas/Alex konnten zwar ihr Doppel für sich entscheiden, allerdings mussten Friederike/Andreas und Torsten/Jürgen die Punkte abgeben. So stand es 2:1 aus Sicht von Eberstadt. Im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Bild: Im ersten Paarkreuz ein Punkt von Thomas, im zweiten ein Punkt von Friederike und im hinteren Paarkreuz noch ein Punkt v on Jürgen. Alex, Torsten und Andreas mussten sich jeweils geschlagen geben. Zwischenstand somit 5:4 gegen uns. Dann kamen wir aber besser ins Spiel. Im vorderen Paarkreuz konnten beide Spiele gewonnen werden. Das Blatt hatte sich gewendet, wir lagen das erste mal in Führung. Die Nervosität beim Gegner stieg spürbar an. In der Mitte und hinten kam jeweils noch ein Punkt von Friederike und Andreas, so dass wir mit 8:7-Führung ins Schlussdoppel gingen. Jetzt konnten Thomas und Alex beweisen, dass der Sieg in der Vorrunde verdient war. Mit einem toll erkämpften 3:1-Sieg ließen sie keine Zweifel aufkommen. Mit jetzt 9:17 Punkten stehen wir relativ sich auf dem siebten Tabellenplatz, gefolgt von Eberstadt mit 4:20 Zählern.
 

Ein ausdrückliches Dankeschön an Thomas, der uns trotz enormen Zeitmangels nicht im Stich ließ und an diesem Abend ohne Niederlage blieb und damit mit vier Punkten ganz wesentlich zum Gesamtsieg beigetragen hat.
 
Am 1. März treffen wir ab 9 Uhr auswärts auf Tabellenschlusslicht Massenbachhausen - eine große Chance auf weitere zwei Punkte.
Andreas Pfender