Pokalsieg: Herren 2 holt das Doppel-Double!
TGV Abstatt II - SV Neckarsulm V 4:1
Am Samstag, dem 26. April, ging es für die Herren 2 in Offenau um das Double. Als Meister der gerade zu Ende gegangenen Saison 07/08 in der Kreisklasse B2 hatte das Abstatter Erfolgsteam bereits einen Titel sicher, aber einen weiteren galt es noch zu holen - den Titel des Pokalmeisters 2008.
Mühelos waren die TGV-Spieler durch die bisherigen K.O.-Runden marschiert. Kein Gegner hatte es bisher geschafft, mehr als einen Punkt zu machen. Frauenzimmern (4:1), Wüstenrot (4:0), TTC Heilbronn (4:0), Eberstadt (4:1) - für sie alle war Abstatt die Endstation gewesen. Aber auch ein anderes Team hatte ohne jegliche Anstrengung einen Gegner nach dem anderen eliminiert: Neckarsulm V. Massenbach (4:1), Ilsfeld (4:0), Sülzbach (4:1) und Leingarten (4:0) waren dem SV zum Opfer gefallen, der ebenfalls in seiner Gruppe (Kreisklasse B1) souverän Meister geworden war. Es waren also zwei absolute Überflieger-Teams, die sich am 26. beim Pokalfinale in Offenau gegenüberstanden.
Neckarsulm hatte mit Lothar Rück, Francesco Chiarello und Thomas Zornmüller seine besten drei Spieler aufgefahren, während Abstatt auf seine Nummer 1, Markus Mack, verzichten musste. Mit Frank Dreeßen, Gunther Schmidt und Torsten Merz stand dennoch ein äußerst schlagkräftiges Trio für den TGV an den Tischen.
 

Die zwei besten Teams der Kreisklasse B im Pokalfinale: (v.l.) Francesco Chiarello, Thomas Zornmüller und Lothar Rück vom SV Neckarsulm, Gunther Schmidt, Torsten Merz und Frank Dreeßen vom TGV Abstatt
 
Bereits in den zwei Auftakteinzeln zeigte sich, dass es beide Mannschaften hier zum ersten Mal im Pokalwettbewerb mit einem gleichwertigen Kontrahenten zu tun hatten: Die Matches "Frank gegen Zornmüller" und "Torsten gegen Rück" gingen jeweils in den Entscheidungssatz. Torsten war ganz nah dran, den in der Rückrunde unbesiegten Starspieler der Neckarsulmer zu bezwingen, scheiterte aber unglücklich. Frank behielt zum Glück die Nerven und holte den Ausgleich. Im dritten Einzel mühte sich Gunther gegen den Angriffswirbel von Chiarello, aber unser Abwehrstratege behielt am Ende die Oberhand. Abstatt war mit 2:1 in Führung und konnte im Doppel mit Frank/Gunther gegen Rück/Zornmüller auf 3:1 erhöhen. Der Sieg war zum Greifen nahe, aber noch war gar nichts gewonnen. Frank musste gegen das Defensiv-Bollwerk Lothar Rück antreten. Im vierten Satz hatte er bei einer 7:3-Führung das Match eigentlich schon in der Tasche, aber nach einer Auszeit kam der Neckarsulmer zurück und drehte den Spieß um. Im Entscheidungssatz war es ein Kampf der Titanen. Die beiden Spitzenmänner lieferten sich furiose Ballwechsel und packendes Tischtennis. Frank war mit 10:7 erneut in Führung, aber wieder holte Rück auf: 10:8, 10:9… doch dann der erlösende Punkt für Abstatt: Frank beendete das hochklassige Duell mit einem platzierten Vorhand-Top-Spin, den der Neckarsulmer nicht mehr retournieren konnte. Es war vorbei! 4:1 für Abstatt und damit der Pokalsieg!
 

Die Vorhand zum Double: Frank (links) legt bei 10:9 alles in einen letzten Angriffsschlag!
 
Auch wenn es vom Ergebnis her doch nach einer sehr klaren Angelegenheit aussieht, lagen hier zwischen Erfolg und Scheitern nur wenige Bälle. Keiner weiß, was passiert wäre, wenn das Spiel von Frank gegen Rück statt 11:9 9:11 geendet hätte. Hätten Gunther und Torsten noch einen Punkt gegen Zornmüller und Chiarello holen können? - vielleicht. Aber dennoch sind wir froh, dass Frank es nicht mehr darauf hat ankommen lassen.
Nach Meisterschaft und Pokalsieg in der C-Klasse 2007 ist die Herren 2 2008 in der B-Klasse erneut Meister und Pokalsieger. Damit haben die Abstatter den ganz großen Coup gelandet und das "Doppel-Double" geholt!
 

Pokalsieger der B-Klassen-Konkurrenz 2008: (v.l.) Frank Dreeßen, Gunther Schmidt und Torsten Merz
Simon Leißler