Wenn die Generalprobe schlecht läuft
Spfr Affaltrach III - TGV Abstatt II 4:9
Einen Tag vor dem heißerwarteten Meisterschaftsspiel gegen Tabellenführer Biberach, nämlich am letzten Samstag, musste die Herren 2 auswärts gegen die achtplatzierten Affaltracher ran. Markus Mack, Gunther Schmidt, Torsten Merz, Simon Leißler, Uwe Moeske und Konstantin Agapov wollten diese eigentlich eher leichte Aufgabe schnell hinter sich bringen, um sich dann wieder voll auf das Top-Spiel am Sonntag konzentrieren zu können. Vielleicht war diese Einstellung jedoch ein Fehler, denn die Begegnung lief deutlich schleppender als geplant. Die Abstatter mühten sich an allen Tischen gegen ihre Gegner, es fehlte an Spielrhythmus, alle Siege waren Kampfsiege. Das Doppel 2 ging verloren, in der Mitte unterlagen Torsten und Simon - beide bis dato ungeschlagen - dem Linkshänder Geist und hinten musste Uwe gegen Deul kapitulieren. Trotz dieser partiellen Einbrüche war zum Glück die Gesamtstärke der Mannschaft am Ende doch ausreichend, um nicht in noch größere Bedrängnis zu geraten. Endergebnis: ein äußerst mühsam erspie ltes 9:4.
Etwas demoralisiert war die Herren 2 nach der wahrlich nicht sonderlich überzeugenden Leistung gegen den Tabellenachten, denn am nächsten Morgen wartete mit Spitzenreiter Biberach ein deutlich stärkerer Kontrahent und hier mussten wir uns auf alle Fälle deutlich steigern. Aber wie sagt eine alte Theaterweisheit so schön: "Wenn die Generalprobe schlecht läuft, wird die Premiere gut."