Beilstein war eine Klasse besser - Samstag gegen Brackenheim!
TGV Beilstein I - TGV Abstatt I 9:1
Das Abstatter Landesligateam hatte am Samstagabend gegen Schwieberdingen viel Substanz gelassen und war gegen den Tabellenführer aus Beilstein ohne Andreas Härle am Ende trotz guter Spiele chancenlos. Die Gastgeber aus Beilstein zogen nach drei klar gewonnenen Eingangsdoppeln sowie einem 3:0-Erfolg des tschechischen Spitzenspielers Vicherek schnell auf 4:0 davon, ehe Thomas Hesser mit seinem nie gefährdeten 3:0 gegen Essig auf 4:1 verkürzte. Torsten Hart bemühte sich zwar gegen Welt, kam jedoch bei seiner 1:3-Niederlage nie richtig ins Spiel. Dann folgten drei ganz knappe Spiele, die leider alle an Beilstein gingen: Andreas Gall bot gegen den zweiten tschechischen Import der Beilsteiner Costache hochklassiges Tischtennis und war bei 2:1-Satzführung in der Verlängerung des vierten Satzes ganz nah am Sieg. Gunther Schmidt präsentierte sich nach langer Verletzungspause erstmals wieder in guter Form, führte 2:1 in den Sätzen und sogar 9:5 gegen den starken Holger Tischer. Werner Kropsbauer erging es ähnlich, als er eine hohe Führung gegen Mütsch nicht in einen Satzgewinn umsetzen konnte. Den Schlusspunkt setzte Beilsteins Nr. 1, Vicherek, der in einem hochklassigen Spiel gegen Thomas Hesser mit 3:1 gewann.
Diese Niederlage ist sicherlich nicht tragisch und war einkalkuliert. Morgen, am Samstag, dem 23.02., geht es dagegen im Vereinszentrum um 17.30 Uhr gegen Brackenheim schon wieder um richtig wichtige Punkte gegen den Abstieg und wir erwarten einen ähnlichen Krimi wie gegen Schwieberdingen - Eintritt frei für Zuschauer!
Gunther Schmidt