Vom Jäger zum Gejagten: Herren 2 ist endlich Tabellenführer!
Friedrichshaller SV IV - TGV Abstatt II 5:9
Mit dem kompakten und erfahrenen Team aus Bad Friedrichshall stand uns am letzten Sonntag auswärts nach mehreren leichten Spielen ein ganz harter Brocken gegenüber, gegen den wir uns richtig strecken mussten, um zu gewinnen. Ganz wichtig für den am Ende recht engen Gesamtsieg waren die drei Auftaktdoppel, die allesamt an Abstatt gingen. Besonders erwähnenswert hierbei ist die Paarung Merz/Stirm, die sich dank hochklassiger Leistung unerwartet gegen das Friedrichshaller Einser-Doppel durchsetzen konnte (3:2). In den Einzeln wurde in allen Paarkreuzen anschließend heftig gekämpft. Markus Mack und Frank Dreeßen holten vorne insgesamt starke vier Punkte und kompensierten damit die bisher schwächste Saisonleistung der Abstatter Mitte, in der zum ersten Mal weder Torsten Merz noch Simon Leißler gegen die sehr sicheren Gegner punkten konnten. Im hinteren Paarkreuz scheiterte Ersatzmann Alexander Stirm knapp an seinem Kontrahenten, aber dafür konnte Konstantin Agapov durch seine beiden Siege die noch ausstehenden Pun kte für den TGV holen. Nach einem harten und spannenden Match stand es am Ende 9:5 für Abstatt.
 

Durchwachsen in die Saison gestartet, nun aber endlich wieder in Topform: Konstantin Agapov steigert sich momentan von Spiel zu Spiel, gewinnt sein Selbstvertrauen zurück und blieb am Sonntag gegen Friedrichshall einmal mehr ohne Niederlage!
 
Durch den Sieg über Bad Friedrichshall ist die Herren 2 nun endlich dort angekommen, wo sie hinwollte - an der Tabellenspitze! Mit einem Spielverhältnis von 14:2 führen wir das Gesamtklassement der Kreisklasse B2 seit dem letzten Wochenende an und hoffen, dass das von nun an auch so bleiben wird. Einen Strich durch die Rechnung machen können uns nach wie vor die noch ungeschlagenen Biberacher, die mit 12:0 und zwei Spielen weniger auf Platz 2 lauern. Um uns abzulösen, müssen sie aber in den letzten Vorrunden-Spielen drei starke Gegner bezwingen, von denen wir bereits zwei erfolgreich hinter uns gebracht haben. Der dritte ist der TSV Willsbach, aktuell Tabellenvierter, gegen den wir am Freitag, dem 7. Dezember, ab 20 Uhr auswärts das letzte Spiel der Hinrunde bestreiten werden.
Simon Leißler