Zu hohe Niederlage gegen starke Schwieberdinger
TSV Schwieberdingen I - TGV Abstatt I 9:2
Beim Meisterschaftsfavoriten in Schwieberdingen gab es die erwartet klare Auswärtsniederlage. Jedoch täuscht das Ergebnis, denn hier wäre sicherlich mehr drin gewesen. Nach einer 1:0-Führung durch unser Spitzendoppel Hesser/Härle, spielten Hart/Schukraft gegen das Schwieberdinger Spitzendoppel Bürk/Nowak groß auf. Im entscheidenden 5. Satz gab es dann eine denkbar unglückliche 9:11-Niederlage. Gall/Schmidt führten bereits im dritten Satz gegen Zuckschwert/Spitzhauer klar und auf einmal riss der Faden und das Doppel ging mit 1:3 verloren und keiner wusste eigentlich genau warum. In den nachfolgenden Partien gingen stets die "big points" an die Schwieberdinger, so dass diese ihre Führung auf 5:1 ausbauten. Torsten Hart verkürzte in einem tollen Match gegen Koch (3:2) auf 5:2, aber das sollte es auch schon gewesen sein. Zunächst verlor Gunther Schmidt gegen Zuckschwert mit 1:3 und Andreas Gall lieferte gegen Mutsch ein Riesenspiel (12:10, 10:12, 11:9, 9:11, 9:11) jedoch ohne Happy End. Die beiden abschließenden Begegnungen zwischen Bürk und Thomas Hesser (3:2) und Nowak gegen Andreas Härle waren ein Spiegelbild des gesamten Spiels, denn Thomas und Andi waren immer dabei und hatten Ihre Chancen, jedoch reichte es letztlich nicht zum Sieg.
Am morgigen Samstag geht es um 18 Uhr nach Weinsberg. Die Weinsberger starteten mit einem 8:8-Unentschieden gegen Bietigheim in die neue Saison. In wieweit unser Team Siegchancen hat, ist auch abhängig davon ob die Gastgeber ihren ungarischen Spitzenspieler einsetzen können, zumal wir ohne Andreas Härle antreten müssen.
Gunther Schmidt