Traumstart ins Tischtennisleben
TSG Heilbronn III - TGV Abstatt I 3:6
Besser kann eine Tischtenniskarriere nicht beginnen: Unsere neu gegründete U11-Mannschaft war am letzten Samstag in ihrem aller ersten Spiel zu Gast bei der TSG Heilbronn und brachte gleich einen Sieg nach Hause! Für Max Macionis, Raymond Hackett, Tobias Fetzer und Jens Mößner war es das Wettkampfdebüt, was unsere Jüngsten auch gleich in den Doppeln zu spüren bekamen. Da wusste noch keiner so recht, wo er stehen musste, wer wann Aufschlag hat und wie denn das mit dem Zählen so genau funktioniert. Bei einer Kollision der Paarung Macionis/Hackett passierte es dann sogar, dass Raymond aufs Knie fiel und einige Minuten pausieren musste, bis die Nachwirkung des schmerzhaften Sturzes ausgestanden war. Das kleine Chaos gab es aber nicht nur bei unseren Jungs, sondern auch bei den Gegnern und so entwickelten sich zwei sehr enge (und für den Zuschauer auch stellenweise durchaus lustige) Partien, die aber schlussendlich beide an die Heilbronner gingen. In den Einzeln, als endlich nicht mehr auf einen lästigen Doppelpartner Rücksicht genommen werden musste, spielten die Abstatter ihre Stärken aus: Max, Raymond und Tobias siegten souverän und auch bei Jens hätte es im fünften Satz fast gereicht, aber eben leider nur fast. Zwischenstand: 3:3. Im zweiten Durchgang machten unsere Jungs genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Die Gegner wurden nach allen Regeln der Kunst ausgekontert und durch weitere drei Punkte holte sich die U11 das 6:3 und damit gleich im ersten Spiel den ersten Sieg ihrer Tischtenniskarriere! Herzlichen Glückwunsch, Jungs, so kann das doch weitergehen!
 

Kleine Tischtennisspieler ganz groß: (v.l.) Max Macionis, Raymond Hackett, Jens Mößner und Tobias Fetzer kamen, sahen und siegten - und das gleich beim aller ersten Wettkampfspiel ihres Lebens!
 
Und was haben wir daraus gelernt:
1.: Unsere Jüngsten sind bereit für den Wettkampfbetrieb.
2.: Auch in der niedrigsten Altersklasse können die Abstatter mit Mannschaften aus großen Vereinen mithalten.
3.: Wir müssen dringend Doppel üben!
 
Bereits am morgigen Samstag darf die U11 wieder ran: Beim ersten Heimspiel geht es ab 13 Uhr gegen Neckarwestheim.
Simon Leißler