Klarer Heimsieg gegen den Tabellenletzten
TGV Abstatt I - SV Horrheim I 9:1
Die TGV Sechs in der Aufstellung Thomas Hesser, Andreas Härle, Jörg Schukraft, Torsten Hart, Andreas Gall und Werner Kropsbauer setzte wie erwartet ihren Siegeszug auch gegen den Tabellenletzten aus Horrheim fort. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg und nun 7:3 Punkten aus der Rückrunde orientiert sich die Abstatter Mannschaft in Richtung Mittelfeld. Nachdem alle drei Eingangsdoppel glatt gewonnen wurden, war der Sieg keine Frage mehr sondern es ging lediglich noch um die Höhe des Sieges. Mit einem 3:1 von Thomas Hesser gegen Könne und einem heiß umkämpften 3:2 von Andreas Härle gegen den lange Zeit tapfer kämpfenden Ansel, stand es schnell 5:0. Diese Führung wurde durch zwei glatte 3:0 Siege von Torsten Hart gegen Modenese und Schukraft gegen Holzberger auf 7:0 ausgebaut. Hätte Andreas Gall im fünften Satz (9:11) etwas mehr Glück gehabt, wäre es ein 9:0 Sieg geworden, denn Werner Kropsbauer hatte gegen Frank bei seinem 3:1 Sieg keine Probleme. So durfte Thomas Hesser noch ein zweites Mal an die Platte und konnte mit einem 3:0 Sieg gegen Ansel seine Bilanz im Spitzenpaarkreuz ausgeglichen (5:5) gestalten. Am nächsten Samstag, den 24.3.2007, geht es zum Tabellenzweiten nach Gröningen-Satteldorf (bei Crailsheim), der mit Beilstein um die Landesliga-Meisterschaft spielt und sich daher keinen Punktverlust erlauben kann. Die TGV Sechs ist aber im Moment so gut drauf, dass auch gegen die starken Satteldorfer mit ihrem ungarischen Spitzenspieler Szeker immer ein Punkt möglich ist.
 

Garanten für den klaren Heimsieg gegen Horrheim waren unsere Doppel sowie ein glänzend aufgelegter Thomas Hesser (rechts), der sowohl gegen Könne (3:1) als auch gegen Ansel (3:0) souverän siegte.
 
Gunther Schmidt