Beilstein auch im Rückspiel Sieger des TGV-Duells
TGV Abstatt III - TGV Beilstein VI 2:6
Am letzten Samstag hieß es "TGV Abstatt gegen TGV Beilstein". Im Hinspiel hatten wir gegen den Lokalrivalen eine denkbar unglückliche 4:6-Niederlage einstecken müssen, also hatten die Beilsteiner für das Rückspiel in guter, alter nachbarschaftlicher Tradition vorgesorgt: Für den schwächeren eigenen Vierer fand sich unverhofft ein stärkerer Spieler aus der U 11 als Ersatzmann im Team - Zufall? Nur vielleicht. Auch gegen diese Aufstellung waren unsere Jungs aber nicht chancenlos: Während Baumgärtner/Fortwingel sich das Doppel 1 mit 11:9 im Fünften um Haaresbreite sichern konnten, mussten sich Rüger/Mössinger in ihrem Spiel fast genauso knapp geschlagen geben. Kaum hatten die Einzel aber begonnen, legten die Beilsteiner los wie die Feuerwehr: Vier Punkte in Folge gegen Matthias Rüger (1:3), Sven Baumgärtner (0:3), Lionel Mössinger (0:3) und Malte Fortwingel (1:3) brachten den 1:5-Rückstand für Abstatt. Ein letztes Aufbäumen kam von unserem Matthias, der den gegnerischen Einser mit einem verdienten 3:1 besiegen konnte, aber dann war es vorbei: Heintz punktete im Entscheidungssatz knapp gegen Sven und so war auch das Rückspiel gegen den Nachbarn verloren.
Den Tabellenvierten Lauffen erwarten wir morgen ab 13 Uhr zum Heimspiel im VZ.
Simon Leißler