Revanche nur zum Teil geglückt
TGV Abstatt III - TGV Beilstein VI 8:8
Wiedergutmachung war gegen Beilstein angesagt, hatten wir doch im Hinspiel mit 9:2 unsere höchste Niederlage der Saison verpasst bekommen. Es lief auch deutlich in diesem Sinne: Aus den Doppeln kamen wir mit einer 2:1-Führung heraus - Alex Stirm/Wolf-Dieter Zahn 3:0, Lars Demke/Andreas Pfender 0:3 und Jürgen Mathes/Manu Ernstberger 3:0. Und es steuerte alles auf einen Erfolg zu, denn Lars (3:2 gegen Hinz!), Alex (3:1), Andreas (3:1), Jürgen (3:1) und WD (3:1) erspielten eine klare 7:1-Führung. Dann aber wendete sich das Blatt: Nur noch Andreas konnte mit seinem 2. Einzelsieg einen Punkt holen und so wenigstens das Unentschieden sicherstellen. Manu, Alex, Lars, Jürgen und WD mussten ihre Spiele abgeben, zum Teil nach hartem Kampf, zum Teil aber auch klar. So kam es wieder einmal zum entscheidenden Schlussdoppel. Alex und WD gaben gegen das Beilsteiner Doppel 1 Hinz/Könniger zwar alles, unterlagen aber in drei ganz knappen Sätzen mit 0:3. Endstand also 8:8 in einem Match mit zwei total verschiedenen "Halbzeiten".
Die "Dritte" muss nun in den noch ausstehenden drei Begegnungen gegen die direkten Konkurrenten Auenstein, Sülzbach und Wüstenrot versuchen, mit starken Leistungen den 3. Tabellenplatz zu sichern. Am kommenden Freitag (09.03.) haben wir gegen Auenstein die erste Gelegenheit dazu. Kampfgeist ist angesagt!