Neuer Spieler, neue Runde! - Der Tabellenführer meldet sich zurück
Spfr Affaltrach IV - TGV Abstatt II 1:9
Für wenige Stunden war die Herren 2 am letzten Sonntag nur Tabellenzweiter! Grund hierfür war die Tatsache, dass die Ellhofener ihre Niederlage gegen Eberstadt schneller gemeldet hatten als die Affaltracher ihre Niederlage gegen uns. So hatten unsere direkten Konkurrenten aus Eberstadt kurzzeitig vier Spiele mehr als wir in der Wertung und führten damit mit einem Punkteverhältnis von 19:7 die Tabelle der Kreisklasse C3 an. Lange dauerte es aber nicht, bis wieder alles beim Alten war, denn am Vorabend hatte sich das TGV-Team beim Rückrunden-Auftaktspiel mit einem fulminanten 9:1-Auswärtssieg aus der Winterpause zurückgemeldet:
Gegen die Affaltracher traten wir in der bisher stärksten Besetzung seit Bestehen unserer Mannschaft an, denn zum ersten Mal kam am letzten Samstag unser neuer Spieler zum Einsatz. Konstantin Agapov ist seit der Rückrunde bei uns spielberechtigt und zeigte bei seinem Debut gleich in eindrucksvoller Weise, was für einen ausgezeichneten Teamkollegen wir mit ihm dazu gewonnen haben: An der Seite von Simon Leißler besiegte er das gegnerische Doppel 3 glatt mit 3:0 und auch in seinem ersten Einzel im mittleren Paarkreuz setzte er klare Zeichen: 11:6, 11:8 und 11:2 gegen die Affaltracher Nummer 3!
 

Grandioser Einstand von Konstantin Agapov (vorne): Mit zwei klaren 3:0-Siegen hat sich unser neuer Mann (hier im Doppel 3 mit Simon) mehr als nur gut eingeführt und so sagen wir: Herzlich Willkommen im Team und weiter so!
 
Neben Konstantin und Simon punkteten Gunther Schmidt, Torsten Merz, Thomas Schönfuß und Alexander Stirm - letzterer leider nur im Doppel - für den TGV, so dass nach zwei Stunden das klare 9:1 unter Dach und Fach war. Die Freude über den starken Rückrundenauftakt wurde jedoch dadurch gedämpft, dass die gegnerische Nummer 2, Friedrich Esslinger, im Eröffnungs-Doppel Probleme mit dem Herz bekommen hatte. Friedrich musste das Spiel abbrechen und wurde zur Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Herren 2 hofft, dass alles in Ordnung ist und wünscht ihrem Affaltracher Sportskameraden an dieser Stelle gute Besserung!
Mit einem über jeden Zweifel erhabenen Punkteverhältnis von 20:0 sind wir wieder an unseren angestammten ersten Platz in der Tabelle zurückgekehrt und gedenken, ihn von nun an bis zum Ende der Saison auch nicht mehr zu verlassen. Am übermorgigen Sonntag geht es für das TGV-Team zum Abstiegskandidaten aus Eschenau. Spielbeginn ist 9 Uhr, zwei Punkte sind trotz der unchristlichen Zeit absolute Pflicht!
Simon Leißler