Kantersieg zu ungewöhnlicher Stunde
VFL Neckargartach II - TGV Abstatt I 0:6
Zu ungewöhnlicher Stunde - nämlich an einem Donnerstagabend (01.02.) um 18.30 Uhr - begann in Neckargartach das dritte Rückrundenspiel der Jungen 1. Unser Quartett ließ sich aber durch nichts beirren (nicht einmal durch das Verpassen des Finaleinzugs der Deutschen bei der Handball-WM) und ging äußerst konzentriert zu Werke. Zwei Abstatter Siegen in den Doppeln ließen der leicht erkältete Jürgen Mathes und Michael Käser zwei weitere Siege in den Einzeln des vorderen Paarkreuzes folgen. Hinten machte Edel-Ersatzmann Torsten Käser einen klaren Punkt gegen die gegnerische Nummer 3 und Simon komplettierte den Abstatter Lauf durch ein hartumkämpftes aber verdientes 3:1 über Haller.
 

Bestritt das engste Match des Tages und holte den Punkt zum 6:0: Mannschaftsführer Simon Flaig bezwang Jens Haller im Nerven-Krimi mit 9:11, 12:10, 12:10 und 11:8.
 
Dass das Spiel gegen den aktuellen Tabellenvierten ein derartig klares Ende finden würde, hatten wir uns im Vorfeld nicht gedacht, aber auf jeden Fall scheint es, als hätten sich die Neckargartacher mit ihrem ungewöhnlichen Heimspieltermin dieses Mal keinen Gefallen getan. Wenn wir diese herausragende Form bis zum 24.02. halten können, dann dürfte dann auch der direkte Konkurrent aus Horkheim nicht viel zu Lachen haben: Der Tabellendritte ist zwar mit einem Spielverhältnis von 18:6 (Abstatt: 21:3) noch keine akute Gefahr, aber einen Patzer sollte sich die Jungen 1 dennoch nicht leisten. Los geht's um 13 Uhr im VZ.
Simon Leißler