Geschafft! - Herren 2 erreicht nach zwei Arbeitsiegen die Winterpause ohne Punktverlust!

Nachdem der direkte Konkurrent Gellmersbach am letzten Freitag gegen Affaltrach lediglich ein Unentschieden hatte herausholen können - und somit einen weiteren Punkt abgegeben hatte -, stand Abstatt bereits vor den letzten beiden Begegnungen der Vorrunde als Herbstmeister fest. Auf den letzten Metern wollten wir uns aber natürlich dennoch keine Blöße mehr geben.
 
1.) Premiere: Zum ersten Mal gegen Ellhofen gewonnen!
TSV Ellhofen II - TGV Abstatt II 7:9
Obwohl sie 2005/2006 in der Tabelle hinter uns gelandet sind, war es uns in der letzten Saison weder in der Vor- noch in der Rückrunde gelungen, gegen die Ellhofener zu gewinnen. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden wollte die Herren 2 am letzten Samstag endlich den ersten Sieg! Mitentscheidend für den letztendlich sehr knappen 9:7-Erfolg war sicherlich gleich zu Beginn der völlig unerwartete 3:1- Sieg von Leißler/Stirm über das gegnerische Doppel 1, der uns - kombiniert mit dem Sieg von Merz, T./Schönfuß sowie der Niederlage von Merz, F./Pfender - mit 2:1 in Führung brachte. Im vorderen Paarkreuz war Torsten Merz in beiden Einzeln nicht zu bezwingen und Simon Leißler steuerte noch einen Punkt durch ein 3:0 über den Ellhofener Einser bei. Thomas Schönfuß war in der Mitte eine Bank und glich mit zwei starken Siegen die beiden knappen Niederlagen von Friederike Merz aus. Hinten konnte Alex Stirm einmal punkten, wohingegen Ersatzspieler Andreas Pfender ohne Erfolg blieb. Als es beim Stand von 8:7 ins Schlussdoppel ging, waren wir guten Mutes, ohne Punktverlust durch ein mögliches Unentschieden davonzukommen und unsere Spitzenpaarung ließ uns nicht hängen: Mit einem glatten 3:0 holten Torsten und Thomas das 9:7!
 

Sie konnten Thomas (3.v.l.) und Torsten (1.v.r.) nur beglückwünschen: Die Ellhofener Einser-Paarung gratuliert ihren Bezwingern nach dem Schlussdoppel.
 
Wir freuen uns sehr über diesen engen Arbeitssieg, den wir trotz Schwächung durch das erstmalige Fehlen unserer Nummer 1 nach Hause gebracht haben!
 
2.) Ge-, aber nicht überfordert: Herren 2 besiegt starke Affaltrach!
TGV Abstatt II - Spfr Affaltrach IV 9:5
Mit einem gemeinsam erarbeiteten Sieg über Affaltrach beendete die Herren 2 am letzten Sonntag die Vorrunde ohne Punktverlust. Zum ersten Mal mit dabei war als Nummer 1 Uwe Moeske, der sonst meist nur in der Senioren-Mannschaft zu Gange ist. In den Doppeln holten wir die traditionelle 2:1-Führung heraus und vorne ging gegen Affaltrach durch insgesamt vier 3:0-Siege von Uwe Moeske und Torsten Merz nicht einmal ein einziger Satz an die Gäste. Das mittlere Paarkreuz spielte ausgeglichen, denn Thomas Schönfuß und Simon Leißler hatten mit Esslinger keine Schwierigkeiten, mussten sich aber beide hauchdünn im Fünften dem starken Pregitzer geschlagen geben. Wer nun fleißig mitgerechnet hat, der wird feststellen, dass noch ein einziger Punkt fehlt, um die neun Punkte zu komplettieren. Diesen machte Friederike Merz in ihrem zweiten Einzel gegen Geist, Alex Stirm ging am Sonntag leider leer aus.
 

Zum ersten Mal in der Saison für die Herren 2 am Tisch: Uwe Moeske (rechts) feierte mit drei 3:0-Erfolgen in Doppel und Einzel einen großartigen Einstand!
 
Mit dem 9:5 über das stark aufgestellte Team aus Affaltrach haben wir die Vorrunde ohne Punktverlust als souveräner Herbstmeister beendet.
 
Pokalmeister-Titel 2006, wir kommen!
Am morgigen Samstag ist es endlich soweit: Ein Trio der Herren 2 trifft ab 15 Uhr in Offenau im Pokalfinale auf Eberstadt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung von unseren Fans!
Simon Leißler