Die erste erfolgreiche Titelverteidigung: Abstatt siegt durch K.O. und bleibt damit Tabellenführer!
TG Böckingen III - TGV Abstatt II 3:6
Nachdem es eine Woche zuvor durch die Absage der Lauffener einen kampflosen Sieg für die Jungen 2 gegeben hatte, musste der Tabellenführer am letzten Samstag seinen neu erworbenen Titel zum ersten Mal verteidigen. Der Herausforderer: Mit einem Kampfrekord von vier Siegen und zwei Unentschieden, der bisher ungeschlagene Tabellendritte Böckingen! In der anderen Ecke, der amtierende Champion: Mit einem Kampfrekord von fünf Siegen und einem Unentschieden, der Tabellenführer Abstatt! Beiden Kämpfern war bewusst, dass einiges auf dem Spiel stand, denn mit einem Sieg der Böckinger konnten diese die Tabellenspitze erringen. Der Gong läutete und schon in der ersten Runde ging es heftig zur Sache: Obwohl sich Flaig/Käser nach einem 0:2-Rückstand wieder auf 2:2 herankämpften, gelang es ihnen nicht, das Böckinger Einser-Doppel zu bezwingen, was aber Erdmann/Moeske mit einem Sieg über Heinrich/Morschheuser wieder wett machen konnten. In Runde 2 viel dann eine kleine Vorentscheidung, denn im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele jeweils klar mit 3:0 an Abstatt. Hinten konnte sich der TGV aber keinen entscheidenden Vorteil sichern, denn lediglich Niklas Erdmann gewann, während sich Daniel Moeske geschlagen geben musste. Zwei gute Treffer trennten uns noch von der Titelverteidigung, aber Torsten Käser schlug bei seinem zweiten Einzel voll ins Leere (2:3). Dann holte aber Michael Flaig richtig aus, nahm Maß, legte alles in seine linke Schlaghand und traf Böckingen mit voller Wucht: 3:2 gegen die gegnerische Nummer 1, unser Kontrahent wankte bedenklich, aber noch konnte er sich auf den Beinen halten. Abstatt konnte den Sieg schon fast sp üren, als Niklas zum zweiten Mal den Ring betrat. Mit einer schnellen Dreier-Kombination aus 11:4, 11:9 und 11:6 schickte er den nun nahezu wehrlosen Tabellendritten mit Schwung auf die Bretter, der Ringrichter zählte bis 10, keine Reaktion, Böckingen war K.O. und damit hieß der Sieger TGV Abstatt!
 

Sorgte für die meisten TGV-Treffer: Niklas Erdmanns drei 3:0-Siege waren die halbe Miete für den hochklassigen Abstatter K.O.-Sieg!
 
Ein leichter Sieg war das ganz bestimmt nicht, denn die Böckinger waren auf jeden Fall ein Schwergewicht in der Kreisklasse B3, was sie ja bisher schon mehrere Male gegen andere Gegner unter Beweis gestellt hatten. Umso glücklicher sind wir über unsere tolle Mannschaftsleistung und die dadurch gelungene Titelverteidigung. Abstatt bleibt also Tabellenführer, Böckingen wird sich erst einmal von diesem schweren K.O. erholen müssen, aber wahrscheinlich wird uns die TG im Frühjahr 2007 zum Rückkampf fordern. Morgen erwarten wir um 15 Uhr Horkheim als nächsten Gegner in der Abstatter VZ-Arena und hoffen, mit einem Sieg die Vorrunde ungeschlagen beenden zu können.
Simon Leißler