Gekämpft - aber ganz knapp verloren
TSV Erlenbach IV - TGV Abstatt III 9:7
Die auf Freitag vorverlegte Begegnung gegen Erlenbach war erwartungsgemäß bis zum letzen Ball umkämpft. Nach den Eingangsdoppeln lag die "Dritte" mit 2:1 zurück. Friederike Merz/Alexander Stirm gewannen, Lars Demke mit Andreas Pfender und Manu/Gero mussten ihre Punkte beim Gegner abliefern. Oben konnten Friederike und Alex jeweils mit 3:2 Sätzen gegen die gegnerische Nummer 2 gewinnen, verloren jedoch gegen die Nr. 1. In der Mitte war Andreas an diesem Tag nicht zu schlagen, er gewann beide Einzel. Lars steuerte den nächsten Punkt bei, unterlag jedoch klar in seinem 2. Match. Aus dem unteren Paarkreuz kam diesmal nur 1 Punkt: Manu besiegte seine Gegnerin in 3:1 Sätzen, gab sein 2. Einzel jedoch ab. Gero spielte stark, zum Sieg reichte es diesmal aber noch nicht, zumal er gegen vorjährige C-Klassen-Spieler antrat.
Stand 8:7 für Erlenbach - das letzte Doppel musste die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage bringen. Es wurde leider die Niederlage - Friederike und Alex konnten ihre starke Leistung vom Eingangsdoppel nicht wiederholen, gegen das Doppel 1 von Erlenbach war kein Kraut gewachsen - 9:7 für Erlenbach.
Alles in allem hat die Begegnung gezeigt, dass die neugegründete "Dritte" in ihrer Klasse gut mithalten kann und sich vielleicht in der oberen Tabellenhälfte festsetzen kann. Morgen steht in Auenstein eine ganz schwere Aufgabe bevor, aber Bangemachen gilt nicht!
WD