In Schwieberdingen war für die TGV Sechs nichts zu holen
TSV Schwieberdingen I - TGV Abstatt I 9 : 4
Am Ende war es doch ein klarer 9:4 Sieg für den Meisterschaftsaspiranten aus Schwieberdingen, der jedoch ganz umkämpft war. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Schwieberdingen. Lediglich Andreas Gall /Markus Mack siegten 3:1 gegen Goll/Böttcher. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich Unentschieden. Torsten Hart hatte dem Top Spin Feuerwerk von Bürk nichts entgegen zu setzen (0:3), während Thomas Hesser im fünften Satz Nowak mit 11:7 bezwingen konnte - tolle Leistung. Nachdem in der Mitte kein Punkt kam, war bereits eine Vorentscheidung beim 5:2 gefallen. Markus Mack spielte super und bezwang Dr. Goll im fünften Satz mit 11:8, dagegen fehlte Andreas Gall bei seiner hauchdünnen Niederlage gegen Böttcher das nötige Quäntchen Glück - Spielstand 6:3. Nachdem vorne beide Begegnungen von Thomas Hesser gegen Bürk (1:3) und von Torsten Hart gegen Nowak (2:3) ganz knapp verloren gingen, war die Partie damit praktisch gelaufen. Jörg Schukraft konnte zwar mit seinem 3:2 Sieg gegen Weih nochmals verkürzen, doch Koch bezwang anschließend Andreas Härle (3:0) zum 9:4 Endstand.
 

Markus Mack - hier in Aktion- ist in dieser Saison sowohl in der ersten Mannschaft als auch in der zweiten Mannschaft im Einzel und Doppel noch ungeschlagen, doch auch er konnte die Niederlage gegen Schwieberdingen nicht abwenden.
 
Am Samstag, den 14.10.2006, müssen die Abstatter bei der TSG Heilbronn antreten. Keine leichte Aufgabe, doch die TGV Sechs wird beim aktuellen Tabellennachbarn sicherlich alles daran setzen, um zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen.
Gunther Schmidt