Unglaublich spannendes und dramatisches TT-Spiel mit Abstatter Happy End

SV Horrheim I - TGV Abstatt I 7:9
Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Im Abschlussdoppel stand es 10:10 im fünften Satz zwischen Hesser/Hart gegen Modenese/Renz - Hochspannung pur! Mit Glück und Geschick punkteten die Abstatter zum 12:10 Sieg und damit zum 9:7 Endstand- das war in jedem Fall Schwerstarbeit! Doch der Reihe nach: Vor dem Spiel machten sich die Abstatter schon Hoffung auf einen klaren Sieg, zu mal bei den eh abstiegsbedrohten Horrheimern die Nummer 1, Ralf Mettke, kurzfristig ausfiel. Doch die Abstatter wurden bereits in den Eingangsdoppeln- sonst die Abstatter Stärke - von der Realität eingeholt und lagen gleich 1:2 zurück. Lediglich das neuformierte Doppel Schukraft/Härle gewann gegen Modenese/Renz glatt mit 3:0, während sowohl Hesser Hart als auch Gall/Kropsbauer gegen Glaser/Könne (2:3) und Ansel/Holzberger (0:3) unterlagen. Bis zur beruhigenden Abstatter 8:5 Führung punkteten Thomas Hesser (2x), Jörg Schukraft (2x), Andreas Härle(2x) und Andreas Gall und das Spiel schien gelaufen. Doch nach Niederlagen von Andreas Gall gegen den starken Holzberger (0:3) und von Werner Kropsbauer, dem noch die Zeitdifferenz von seinem Rückflug von Detroit in den Knochen steckte, gegen Renz (0:3) stand es plötzlich 7:8 und es wurde der oben erwähnte TT-Krimi mit dem Happy End für die TGV Sechs.
 

Unsere Nummer 1, Thomas Hesser, steuerte zwei Einzelsiege im Spitzenpaarkreuz gegen Ansel (3:0) und gegen Glaser (3:2) bei sowie den spannenden 3:2 Erfolg im Abschlussdoppel zum 9:7 Auswärtssieg der TGV Sechs.
 
Am morgigen Samstag muss die TGV Sechs um 18 Uhr in Schwieberdingen antreten. Dies wird sicherlich eine ganz harte Nuss, denn die Schwieberdinger zählen vor allem nach dem 9:7 Auftaktsieg gegen Gröningen-Satteldorf zu den Aufstiegsaspiranten.
Gunther Schmidt