Schozach hält sich auch gegen Abstatt schadlos!
TGV Abstatt I - SV Schozach I 2:6
Mit 17 Siegen, keinem Unentschieden und keiner einzigen Niederlage im Gepäck reiste am vergangenen Samstag der Tabellenführer vom SV Schozach nach Abstatt. Natürlich waren unsere Hoffnungen, hier zu punkten sehr gering, dennoch wollten wir uns so teuer wie irgend möglich verkaufen. Einmal mehr gelang es uns durch unsere strategisch clevere Aufstellung, mit einem 1:1 aus den Doppeln zu gehen: Während Erdmann/Rüger gegen die gegnerische Einser-Paarung chancenlos waren, holten Flaig/Käser einen ungefährdeten 3:1-Sieg über Schmidt/Schrezenmeier. In den Einzeln des vorderen Paarkreuzes zeigte Michael Flaig nicht sein volles Können, während Torsten Käser seinem bisher ungeschlagenen Kontrahenten Röser nur anerkennend gratulieren konnte. Mit einer herausragenden Offensivleistung gelang es Niklas Erdmann, hinten die Schozacher Führung durch ein 3:0 über Schrezenmeier zu verkürzen. Die beiden folgenden Partien gingen aber wieder an den Tabellenführer, da weder Matthias Rüger noch Michael ihren Widersachern viel entgegenzusetzen hatten. Torsten machte es noch einmal spannend und fast hätte er noch den dritten Punkt für Abstatt geholt, aber unsere Nummer 2 unterlag knapp mit 11:8, 13:15, 11:13 und 6:11 zum 2:6 Endstand.
 

Starke Gegenwehr: Matthias Rüger (hier rechts im Spiel gegen Schmidt) kämpfte wie seine drei Teamkollegen engagiert gegen den schier übermächtigen Gegner Schozach.
 
Unseren eigenen Ansprüchen sind wir im Großen und Ganzen gerecht geworden, denn immerhin konnten wir den jetzt schon als Meister der Kreisklasse 2 feststehenden Schozachern über weite Strecken Paroli bieten. Morgen wird wohl beim Auswärtsspiel gegen den ESV Heilbronn ab 14 Uhr wieder mehr drin sein, denn gegen den aktuellen Tabellensiebten konnten wir uns schon in der Vorrunde mit 6:3 durchsetzen. Am Montag geht es dann gleich weiter gegen den TSV Untergruppenbach, den wir um 18 Uhr im Abstatter Vereinszentrum begrüßen werden.
Simon Leißler