Wichtiger Sieg gegen den direkten Konkurrenten
TGV Abstatt I : VFL Neckargartach II 6:3
Beim Heimspiel gegen unsere Tabellennachbarn vom VFL Neckargartach wollten wir nach dem verlorenen Spiel der letzten Woche unbedingt gewinnen. Zwar standen unsere Kontrahenten vor der Begegnung einen Platz über uns, dennoch rechneten wir uns gute Chancen aus, als Sieger aus diesem Spiel hervorzugehen. Zu Beginn trat unser Doppel 1 Käser/Mathes gegen die Neckargartacher Paarung Mayer/Vormittag an und gewann trotz einiger unkonzentrierter Aufschlagfehler glatt mit 3:0. Bei Flaig/Kranich lief es nicht so gut (1:3) und so starteten wir mit einem 1:1 in die Einzel. Als erster war Michael Käser an der Reihe: Er traf auf die gegnerische Nummer 2 und gewann gegen diese mit von Satz zu Satz besseren Ergebnissen klar 3:0. Mit souveräner Spielübersicht bezwang auch Jürgen Mathes seinen Widersacher (3:1) und brachte den TGV so mit einem komfortablen 3:1 in Führung. Der Neckargartacher Spieler Vormittag musste gegen unseren hochmotivierten Simon Flaig an die Platte. Unsere Nummer 3 gewann die Partie zwar knapp in den Sätzen, aber doch deutlich im Endergebnis (3:0). Gero Kranich baute nach einem guten Start im Match gegen Mayer ab und unterlag so 1:3. Es stand 4:2 nach dem ersten Durchgang und ohne Unterbrechung ging es weiter in zweite Runde der Einzel: Nach einigen kleineren Formtiefs in den letzten Begegnungen präsentierte sich Michael an diesem Tag in exzellenter Form und blieb mit einem weiteren mühelosen 3:0 nicht nur ohne Punkt- sondern auch ohne Satzverlust. Um einiges mehr Schwierigkeiten hatte Jürgen, der seinem zweiten Kontrahenten nicht gewachsen war (0:3). Aber auf unsere Bank im hinteren Paarkreuz war zum Glück einmal mehr Verlass: Simon zwang Mayer nach vier spannenden Sätzen in die Knie und holte so den 6:3-Gesamtsieg für Abstatt!
 

Endlich die Top-Form zurückerlangt: Michael Käser vergab am letzten Samstag nicht einen einzigen Satz und zeigte, dass ab sofort wieder voll mit unserer Nummer 1 zu rechnen ist!
 
Nach dieser Spitzenleistung haben wir nun mit den Neckargartachern die Tabellenpositionen getauscht und befinden uns vor dem letzten Spiel der Vorrunde auf Rang 4. Nächste Woche kommt es bei der Begegnung mit dem TSG Heilbronn darauf an, ob wir uns oben halten können, oder ob wir wieder in die Mitte zurückrutschen. Ein Sieg ist dafür notwendig, aber wir sehen der Partie eher gelassen entgegen. Mehr wissen wir aber erst am 10.12. ab 14 Uhr im VZ.
Michael Käser/Simon Leißler