Morgenstund hat Gold im Mund
Sülzbach - Abstatt 4:9
Oftmals wurde herzhaft gegähnt, als wir uns letzten Sonntag um 8 Uhr morgens auf den Weg machten zum Sportzentrum Obersulm. Dort erwartete uns die Mannschaft aus Sülzbach, das einzige Team, das wir noch aus der letzten Saison kennen. In den Doppeln konnten wir nicht wie sonst eine Führung herausholen, sondern lagen gleich 1:2 hinten: Leißler/Stirm und Merz, F./Pfender unterlagen ihren jeweiligen Kontrahenten und nur unser Doppel 1 Merz, T./Schönfuß blieb beim 3:1 souverän. In den Einzeln des vorderen Paarkreuzes zeigte Torsten Merz eine tadellose Vorstellung gegen Feyerabend (3:0), während Thomas Schönfuß nach einem 0:4-Rückstand im Entscheidungssatz das Ruder gerade noch rechtzeitig herumriss, um Stellrecht zu besiegen. In der Mitte hatte Friederike Merz schwer mit dem Abwehrspieler Susset zu kämpfen, entschied aber ebenfalls das Match im Fünften für sich. Simon Leißler revanchierte sich mit einem klaren 3:0 gegen Müllmaier für die Niederlage aus der letzten Saison. Weitaus spannender machte es da Alexander Stirm, der gegen seinen Kontrahenten über die volle Distanz gehen musste, um ihn schlussendlich doch noch in die Knie zu zwingen. Bei Andreas Pfender reichte es heute nicht zum Erfolg uns so verlor unsere "Bank im hinteren Paarkreuz" gegen Sülzbach ihr erstes Einzel in dieser Runde. Mit einem beruhigenden Zwischenstand von 6:3 im Rücken machten Torsten und Thomas in ihren zweiten Partien kurzen Prozess und hielten das vordere Paarkreuz somit schadlos. Zu verhalten spielte Simon gegen Susset (0:3) und so musste Friederike es wieder richten: Sie ließ Müllmaier keine Chance und holte den Siegpunkt für den TGV Abstatt!
 

Eine Geste repräsentativ für das ganze Spiel: Der Sülzbacher Stellrecht gratuliert Torsten (links) nach dem gemeinsamen Match zum Sieg. Unsere Nummer 1 war genau wie Thomas an diesem Spieltag in Einzeln und Doppel nicht zu schlagen gewesen.
 
Eine Sammlung der besten Bilder vom Spiel in Obersulm finden Sie auf unserer Homepage im Internet unter www.tgv-abstatt-tt.de in der Bildergalerie. Stark geschwächt treffen wir morgen ab 17 Uhr auf Ellhofen. Sowohl Torsten, als auch Friederike sind verhindert und somit fehlen uns zwei extrem wichtige Leute. Ob wir diese Ausfälle kompensieren können, gilt es, herauszufinden. Gespielt wird vor heimischer Kulisse im Vereinszentrum.
Simon Leißler