TSV Löchgau - TGV Abstatt 4:9
Durchwachsene Leistung reicht zum letztlich klaren 9:4 Auswärtssieg
Die TGV Sechs war auch von Löchgau (in der Vorrunde noch 8:8) nicht zu stoppen. Jedoch mussten die Gastgeber verletzungsbedingt auf ihre Nr. 3 und Nr. 6 verzichten, so dass eigentlich von vornherein die Zeichen auf einen Abstatter Sieg standen. Nachdem dann auch gleich alle 3 Eingangsdoppel gewonnen wurden und Thomas Hesser gegen Herrmann einen glatten 3:0 Sieg beisteuerte , schien der Sieg beim Stande von 4:0 nur noch Formsache. Torsten Hart bot gegen den ungarischen Topspieler Körössy bis zum 8:8 im fünften Satz absolutes Spitzentischtennis, um dann jedoch noch unglücklich zu verlieren. Nachdem bei Alexander Remmele gegen Maluga nach gewonnenem ersten Satz der Faden riss (1:3) , waren die Löchgauer beim Spielstand von 2:4 wieder dran. Wichtig war dann, dass Andreas Gall nach 1:2 Rückstand gegen Hiel nochmals Gas geben konnte, um dann verdient mit 11:5 im fünften Satz zu siegen. Anschliessend die "geschenkte" Partie von Mayer gegen Markus Mack und eine unnötige Niederlage von Werner Kropsbauer gegen den stark aufspielenden Geiger (0:3). Nachdem Thomas Hesser die Klasse von Körössy (0:3) anerkennen musste - stand es plötzlich nur noch 4:6. Aber jetzt zeigte sich, dass die vielen Siege unserer Mannschaft Selbstvertrauen gegeben haben. Zunächst behielt Torsten Hart bei seinem 3:1 Sieg gegen Herrmann die Nerven. Anschliessend punktete Alexander Remmele mit einer taktischen Meisterleistung gegen Hiel (3:1) , so dass Andreas Gall mit seinem knappen Sieg gegen Maluga den Gesamterfolg zum 9:4 perfekt machen konnte.
 

Andreas Gall (links) war am Wochenende sowohl in den Einzeln als auch im Doppel an der Seite von Alexander Remmele nicht zu schlagen und damit Matchwinner gegen Löchgau.
 
Tabellenstand der Landesliga Herren 03.04.2005
Am morgigen Samstag kommt der Landesliga-Meister aus Neuenstein zum Spitzenspiel ins Vereinszentrum
Am Samstag den 9.4 um 17 Uhr empfängt die TGV Sechs die Gäste aus Neuenstein. Neuenstein steht bereits seit mehreren Wochen als Meister der Landesliga und damit als Aufsteiger in die Verbandsklasse fest. Die Gäste, die sich zu Beginn der Saison erheblich verstärkt haben sind hier klarer Favorit und wollen sicherlich den 9:3 Vorrundensieg in Abstatt wiederholen und damit ungeschlagen die Saison beenden. Die TGV Sechs wird sich so teuer wie möglich verkaufen , um den zweiten Platz zu verteidigen- Zuschauer herzlich willkommen- Eintritt frei
Gunther Schmidt