Vfl Eberstadt überrennt den TGV
Eberstadt - Abstatt 6:0
Ein wenig besser als 0:6 hätte es schon ausgehen können, aber dennoch mussten die Abstatter die spielerische Überlegenheit des Vfl Eberstadt neidlos anerkennen. Wir traten am letzten Samstag ohne unsere Nummer 1, Simon Flaig, an und lagen bereits nach den Doppeln 0:2 hinten. Als dann weder Sascha Scholz und Michael Zaiser im vorderen Paarkreuz, noch Gero Kranich und Jürgen Mathes im hinteren einen Satz gewinnen konnten, fand die Partie ein schnelles und nicht ganz zufrieden stellendes Ende.
Bis zum 19.2. haben wir Zeit, uns auf das erste Heimspiel der Rückrunde vorzubereiten. Um 14.00 Uhr treffen wir dann auf den TSG Heilbronn.
 
Gute Platzierungen am U 18 Ranglisten Turnier
23.1.05, Sonntagmorgen, Beilstein: Vier Abstatter Jugendliche stellten sich beim alljährlichen U 18 Ranglistenturnier der starken Konkurrenz, bei der Spieler aus allen U 18 - Spielklassen vertreten waren. Jürgen Mathes und Gero Kranich taten sich schwer, die enorm angriffstarken Gegner zu gefährden und gewannen als Gruppenletzte außer Erfahrung nicht sonderlich viel. Michael Käser hatte nur fünf Spieler in seiner Gruppe und bezwang deren zwei. Er scheiterte knapp an Jugendlichen des TSG Heilbronn und des TSV Erlenbach und verpasste nur um Haaresbreite das Weiterkommen. Eine besonders harte Gruppe hatte Sebastian Gall erwischt. Gleich in den ersten beiden Spielen musste er Niederlagen einstecken, aber dann begann er sich, auf das Niveau einzustellen. Sebastian bezwang starke Konkurrenten aus Bad Friedrichshall und Ellhofen, bevor er in seinem letzten Match auf den Bezirksmeisterschafts - Zweiten Ken Toberer (U 12) traf. Unter den ungläubigen und nach und nach verzweifelnden Augen der Beilsteiner Trainer und de n stolzen Augen der mitgereisten Abstatter fertigte Sebastian seinen Spitzen-Gegner in noch nie gesehener Manier 3:0 ab. Auch er wurde Gruppen-Dritter. In Anbetracht der extrem harten Konkurrenz und dem starken Kampfgeist der Abstatter Spieler war dieses Turnier für uns ein voller Erfolg. Spaß gemacht hat`s auf alle Fälle!
Simon Leißler