VFL Brackenheim - TGV Abstatt 8:8
TGV Sechs bleibt mit einem 8:8 im Spitzenspiel weiterhin ungeschlagen Tabellenzweiter
Nach 5 Heimspielen in Folge ging es am letzten Samstag zum punktgleichen Tabellenführer nach Brackenheim. Die TGV Sechs spielte in der Aufstellung Thomas Hesser, Torsten Hart, Andreas Gall, Alexander Remmele, Markus Mack und bedingt durch den Ausfall von Jörg Schukraft mit Werner Kropsbauer , der seine Aufgabe ganz hervorragend meisterte und sogar zum Mann des Tages wurde. Nach den Doppeln stand es wie erwartet 2:1 für Abstatt, denn sowohl Mack/Hesser (gegen Köberl/Schmierer 3:0) als auch Gall/Remmele (gegen Grimm/Flaucher 3:0) punkteten, während Hart/Kropsbauer gegen das Spitzendoppel der Gäste Bleck/Kraus chancenlos (0:3) war. Im Spitzenpaarkreuz trennte man sich unentschieden. Thomas Hesser spielte gegen Bleck bei seinem 3:0 Sieg gross auf, während Torsten Hart gegen Köberl mit 1:3 unterlag. Im mittleren Paarkreuz das gleiche Bild. Schmierer setzte sich gegen Alexander Remmele mit 3:1 durch , was Andreas Gall mit seinem nie gefährdeten 3:0 Sieg gegen Flaucher postwendend wieder ausglich . Im hinteren Paarkreuz wurde der Ausbau der knappen Abstatter Führung leider verpasst, denn Markus Mack unterlag nach dem klaren Sieg von Werner Kropsbauer gegen Grimm (3:0) äußerst knapp im fünften Satz gegen Kraus- Spielstand 4:5 bei Halbzeit. Spannend ging es weiter. Thomas Hesser konnte gegen den clever agierenden Köberl (0:3) nichts ausrichten. Torsten Hart revanchierte sich dafür mit einem sauber heraus gespielten 3:1 Sieg gegen Bleck. Etwas überraschend dann die 1:3 Niederlage von Andreas Gall gegen den stark aufspielenden Schmierer, die jedoch von Alexander Remmele durch seinen knappen 11:8 Sieg im fünften Satz gegen Flaucher wieder egalisiert wurde- Spielstand 6:7. Markus Mack hatte gegen Grimm nicht die Nerven , um das Spiel für sich zu entscheiden. Dank einer Klasseleistung von Werner Kropsbauer gegen Kraus (3:1) konnte sich die TGV Sechs schon mal über ein Unentschieden freuen. Dass es nicht ein Sieg wurde verhinderte das Brackenheimer Spitzendoppel Bleck/Kraus, dass sich klar mit 3:0 gegen Hesser/Mack zum insgesamt verdienten und gerechten 8:8 Unentschieden durchsetzte.
 

Gott sei Dank haben wir unseren Joker, Werner Kropsbauer (hier rechts im Bild) , denn er gewann als einziger Abstatter Spieler mit einer Klasseleistung beide Einzel gegen Brackenheim und holte den so wichtigen achten Punkt gegen den punktgleichen Tabellenführer.
 
Am kommenden Sonntag den 28.11. um 10 Uhr in Neckarsulm
Die TGV-Sechs spielt am kommenden Sonntag um 10 Uhr in der Ballei gegen die 2. Mannschaft der SV Neckarsulm. Die Neckarsulmer, die durch die Ersatzgestellung für die erste Mannschaft , die ein oder andere Partie nicht "komplett" spielen konnte , liegen mit 6:6 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Für die Abstatter wird dies ein harte aber nicht unlösbare Aufgabe sein.
 
Gunther Schmidt