24.9.2014

SaVoCa 2014:


Jetzt kann alles kommen – Wir sind bereit


Unvorbereitet muss keiner unserer Jugendspieler in die Vorrunde starten – zumindest keiner derer, die sich auch dieses Jahr wieder am Saisonvorbereitungscamp, kurz SaVoCa angemeldet hatten. Um gleich vom ersten Spieltag an wieder Vollgas geben zu können ist das letzte Wochenende der Sommerferien dem Tischtennis gewidmet. An drei Tagen, von Freitag bis Sonntag wird hart trainiert um auch die kleinsten Rostflecken an Technik, Koordination, Kondition und Taktik weg zu polieren. So können unsere Jugendlichen, wenn alles nach Plan geht, von Anfang an mit Siegen glänzen.

Bereits morgens um zehn finden sich Teilnehmende und betreuende Trainer in der Halle ein. Besonderer Fokus soll dieses Jahr auch auf der mentalen Vorbereitung und den verschiedensten sportpsychologischen Methoden liegen. Unterteilt in zwei Leistungsgruppen – eine für Einsteiger und eine für unsere fortgeschrittenen Mannschaftsspieler - beginnen wir mit dem Training. Jeweils zwei Stunden dauert eine Trainingseinheit. Danach gibt es genau wie in den Jahren davor gemeinsames Mittagessen, gefolgt von einigen koordinativen Spielen. Nachmittags schließen sich weitere zwei Trainingseinheiten á zwei Stunden an. Dazwischen gibt‘s, damit unseren Sportlern die Energie nicht ausgeht, eine Kuchenpause. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für die leckeren Kuchenspenden! Der erste Tag diente sinnvollerweise hauptsächlich der Technikauffrischung und dem Ausmerzen entstandener Fehler; die darauffolgenden mehr der gezielten Wettkampfvorbereitung. Traditionell gibt es zur Auffrischung auch immer eine Einheit Materialkunde.

Krönung des Events waren auch diesmal wieder Freundschaftsspiele um Gelerntes sofort in die Spielpraxis einbauen zu können. Für alle Teams hatten wir passende Mannschaften organisiert, sodass es zu einigen sehr engen und spannenden Spielen kam.

Wir danken den Spielern aus Großbottwar, den Jungs und Mädels aus Ilsfeld sowie den Mädchen aus Erdmannhausen und Altenburg für großartige Leistungen und sportliche Spiele.

 

Tolle Stimmung und volle Halle bildeten einen perfekten Abschluss für das SaVoCa und einen perfekten Einstieg in die Saison.

 

Ziel ist es alle sozusagen mit einem Rund-um-Paket Tischtennis zu versorgen. Möglichst alle Bereiche werden abgedeckt, aufgefrischt und vertieft.

Volle sechzehn Stunden Tischtennis erwartete unsere Jugendlichen an diesen drei Tagen. Intensiver hätte Vorbereitung kaum sein können. Besser lässt sich der Einstieg in die Saison nicht gestalten. Und als Bonbon gab es nach Ende der Trainingseinheiten noch Abendprogramm bis um zehn Uhr und anschließend die vielgenutzte Möglichkeit direkt im Vereinszentrum gemeinsam mit Trainern und Teamkollegen zu übernachten. Natürlich mit Frühstück inklusive. Genau wie die Freundschaftsspiele hat auch die Challenge „Schlag‘ den Trainer“ mittlerweile Tradition.

 

Dieses Jahr gelang es den Trainern nach 1:0 Rückstand im Vorjahr auf 1:1 gleichzuziehen. Hier zeigt Matthias den Jugendlichen wo’s langgeht.

 


Raymund Hackett

 
  Speed Read