Saisonabschlussfeier: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Mit dem Heimspiel der Herren 2 gegen Gochsen endete am Sonntag um 12 Uhr und fünf Minuten die Tischtennissaison 2009/2010. Direkt im Anschluss wurde gefeiert. Nach getaner Arbeit durften es sich die Aktiven im Vereinszentrum so richtig gut gehen lassen. Für das leibliche Wohl sorgte vor allem Grillmeister Gunther, der trotz Regens unverwüstlich vor der Halle die Würste wendete. Drinnen gab es ein munteres Beisammensein mit leckeren Salaten, Baguette und Eis zum Nachtisch. Während die einen noch die letzte Runde Revue passieren ließen, machten sich die anderen schon eifrig an die Planungen für die kommende Saison.
 

Verabschieden die Saison 2009/2010 mit einem letzten Winken: die Spieler mit ihrem Familien beim Abschluss-Schlemmen.
 

Wenn er am Grill steht, brennt nichts an: Gunther Schmidt trotze Wind und Regen und versorgte alle Abstatter mit perfekt gebratenen Würstchen und Steaks.
 

Grund zum Feiern hatten die Abstatter genug und da darf es dann schon auch mal ein Schlückchen Champagner sein, oder? Nadine Wiedmaier von der Herren 4 präsentiert das flaschenförmige Eis-Dessert.
Simon Leißler