4.7.2015

Alles halb so wild


Was gibt es über unsere Saison zu berichten? Nun, wir waren eine frisch geschlüpfte Mannschaft bestehend aus Jannis Albrecht, Sven Mößner und Nils Lang. Eigentlich hätten wir noch einen vierten Mann gehabt, aber der hat sich nicht mehr gemeldet. Das führte dazu, dass unsere Saison erst richtig interessant wurde. Wir waren also ein Dreierteam und zwei Spiele spielten wir wirklich nur zu dritt. Andererseits hatten wir auch oft Hilfe von Robin Schönfuß und einige Spiele konnten wir nur gewinnen, weil er uns den Rücken stärkte. Auch Justin Jung und David Drescher spielten mehrmals mit. In der Vorrunde hatten wir keine großen Probleme uns zu halten. Die meisten Spiele konnten wir gewinnen, obwohl wir auch ein paar Niederlagen hinnehmen mussten. Am Ende der Vorrunde wurden wir Tabellendritter. Also doch schon ganz ordentlich für eine Tischtennismannschaft, die gerade erst gegründet wurde.

Leider konnten wir unseren Erfolg in der Rückrunde, wo wir neu eingeteilt nur noch gegen die besten Vorrunden-Teams der verschiedenen B-Klassen spielten, nicht weiterführen, sondern mussten mehr Niederlagen hinnehmen, als uns lieb war. Wir verloren Spiel um Spiel und kein Ende war in Sicht. So konnten wir uns aber dennoch über ein Unentschieden freuen und auch einen einzigen Sieg einfahren, am Ende Platz 7.

Alles in allem denke ich, dass wir uns ganz gut geschlagen haben. Ein frisches Team kann nicht so ohne weiteres alle Spiele gewinnen. Wir haben alles getan, was zu dritt möglich war und ich denke es ist angemessen, wenn ich hier meine Teamkameraden Sven uns Jannis lobe. Es war eine schöne Saison mit euch.

Wir wissen noch nicht, wie es nächste Saison weitergehen wird. In jedem Fall hoffe ich, dass unsere gesamte Saison so verläuft, wie die Vorrunde in dieser. Wir freuen uns sehr, wenn wir gewinnen können und wenn wir verlieren, ist alles halb so wild, denn es gibt immer noch ein nächstes Mal. Drückt uns einfach fest die Daumen.


Nils Lang

 
  Speed Read