1.5.2014

Solides Mittelfeld


Sehr unterschiedliche Leistungsgrade zeigte die Jungen 2 diese Rückrunde. Teils schien es, als hätten die Jungs glatt eine Klasse höher spielen können. Besonders gegen die Tabellenspitze schlugen sich die Jungs ausgezeichnet. Beispielsweise gegen Weinsberg, das hinter Wüstenrot den zweiten Tabellenplatz besetzte, gelang uns ein aussagekräftiger Sieg. Dann wiederum gab es fast schon lächerlich scheinende Pleiten. Das Unentschieden gegen Affaltrach gehört wohl am prominentesten dazu. Fast synchron rutschte die Mannschaft dann ins Tief. Einzig Tobias Mödinger gelang es, eine beständig gute Form an den Tag zu legen. Fabian Wirth, Raymund Hackett und Manuel Buch sind zwar alle zu wirklich hervorragenden Leistungen in der Lage, aber an ihrer Konstanz müssen sie noch arbeiten.


Insgesamt glichen sich Pleiten und Erfolge doch einigermaßen aus. Immerhin sind wir auf dem vierten Tabellenplatz gelandet, eine Platzierung, die durchaus nicht zu verachten ist. Solides Mittelfeld eben, obwohl die Spielleistungen wohl kaum damit korrelieren. Wenn es gelingt, die schlechten Tage durch regelmäßiges Training glatt zu bügeln, könnten wir wohl auch größere Hürden schaffen. Es gibt eindeutig Potenzial, dieses aber auch in seiner Gänze zu nutzen, ist den Jungs bisher jedoch nicht gelungen.

 

Auch die stärksten Teams der Liga hatten vor Abstatts Zweiter Respekt, die Jungs beendeten die Saison mit einem guten vierten Tabellenplatz. V.l.: Sven Mößner, Raymund Hackett, Fabian Wirth, Manuel Buch (Es fehlt: Tobias Mödinger)

 

Raymund Hackett