Saison-Vorbereitungs-Camp 2009:
23 Jugendliche, 6 Trainer, 3 Tage Tischtennis pur
Um den gegnerischen Teams gleich zu Beginn der neuen Runde einen entscheidenden Schritt voraus zu sein, holten sich die Abstatter Tischtennis-Jugendlichen beim traditionellen Saison-Vorbereitungs-Camp vom 11. bis 13. September eine große Portion Extratraining ab. Drei Tage lang stand uns dank unseres flexiblen Hausmeisters Uli Graupner das Vereinszentrum zur Verfügung und in diesen drei Tagen wurde unter der professionellen Aufsicht von sechs verschiedenen Trainern kräftig geackert. Am Freitag ging es zuerst einmal darum, den angesammelten Rost der Sommerferien wieder abzukratzen. Kontrollübungen und der erste Teil einer "Aufschlag-Werkstatt" standen auf dem Programm. Am Samstag starteten die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann richtig durch: Morgens wurde mit dem Vorhand-Top-Spin das Offensivspiel trainiert, mittags zeigten die Trainer im zweiten Teil der "Aufschlag-Werkstatt" alle Tricks und Schnitt-Finessen für die Spieleröffnung. In der dritten Einheit am Abend übten die Mädels und Jungs die hohe Kunst der Ballonabwehr hinter dem Tisch als Abwehr gegen den Vorhand-Schuss. Wer danach immer noch nicht genug hatte, konnte den Abend und die Nacht sogar in der Halle bleiben, denn zum allerersten Mal in der Geschichte der Tischtennisabteilung fand vom 12. Auf den 13. eine Jugend-Übernachtung statt. Die Mutigen brachten ihre Schlafsäcke mit und dann konnte der Spaß auch schon losgehen. Nach einem DVD-Abend mit Beamer und Riesenleinwand wurde noch eine ganze Weile in der Halle getobt, bis irgendwann auch die Letzten das Land der Träume betraten.
 

Kino-Feeling im Vereinszentrum: Für die Übernachter wurde am Samstagabend "Madagascar 2" gezeigt.
 
Um kurz nach 8 war dann schon Zeit zum Frühstück, bevor um 9 Uhr der zuhause gebliebene Rest der Truppe wieder eintraf. Etwas verschlafen, aber dennoch aufnahmefähig ging es in der ersten Einheit um die Grundlagen des intelligenten Spiels mit Übungen zu Taktik und Matchanalyse.
 

Gemeinsamer Kampf gegen den Schlafsack: (v.l.) Svenja, Lorena und Anna stopfen, was das Zeug hält.
 
Zum Mittagessen hatten wir für alle Pizza bestellt, was dankend und mit viel Appetit angenommen wurde. Dann stand das Finale bevor: Zum großen Abschluss waren zwei Jugendteams des ehemaligen Vereins unseres Abteilungsleiters Torsten Merz aus Altenburg bei Reutlingen angereist, die unsere Jungen 1 und 2 unter Wettkampfbedingungen testen sollten. Gegen die starken Gäste konnten unsere Jungs alles Gelernte der letzten Tage anwenden und viel Erfahrung sammeln.
 

Weitgereiste Gäste: Torsten Merz begrüßt die zwei Jugend-Mannschaften aus Altenburg zum Freundschaftsspiel.
 
Während die zwei Teams spielten, trainierte der Rest der Teilnehmerschaft intensiv Doppel, um auch hier optimal auf die Saison vorbereitet zu sein. Um 15.30 Uhr kam der Schlusspfiff und das Camp war zu Ende. Die Mädchen und Jungs machten sich erschöpft aber zufrieden auf den Heimweg, ließen es sich aber nicht nehmen, gleich am Tag darauf wieder bei regulären Montagstraining in der Halle zu stehen.
Das Saison-Vorbereitungs-Camp 2009 war eine tolle Sache für Spieler und Trainer gleichermaßen. Die Teilnehmer haben in den drei Tagen viel gelernt und sich schnell verbessert. Wir hoffen, dass das Intensivprogramm seine Wirkung nicht verfehlt und alle Abstatter Jugendteams damit erfolgreich in die neue Saison starten! Danke an alle Stamm- und Hilfstrainer, an Hausmeister Uli und an unsere Sparrings-Partner aus Altenburg.
Simon Leißler