Mehr schlecht als recht - Die katastrophale Vorrunde der Jungen 2

Die Hinrunde der neuen Saison war leider kein Grund zum Jubeln für uns, denn mit nur einem Sieg war nicht mehr als der neunte Tabellenplatz für uns drin. Dies lag vor allem daran, dass wir aufgrund häufiger Spielerausfälle nie in unserer Grundaufstellung antreten konnten. Deshalb möchte ich darum bitten, dass in der Rückrunde auf die Spieltermine mehr Rücksicht genommen wird, denn dort wollen wir uns noch ein par Plätze nach oben arbeiten. Deshalb heißt es momentan noch üben, üben, üben, denn am 19. Januar geht's dann auch schon wieder los.
 

Eine der zahlreichen Aufstellungsvarianten der Jungen 2: (hinten v.l.) Sven Baumgärtner, Lucas Schönemann, (vorne v.l.) Matthias Rüger, André Throm
 
Abschlusstabelle Vorrunde:
 
Einzelbilanzen Vorrunde:
Unser Zweier, André Throm, steht nach der Vorrunde mit fünf Siegen und keiner Niederlage auf Platz 8 in der Spielerrangliste des vorderen Paarkreuzes. Insgesamt spielten bei uns zwölf verschiedene Spieler und wir hatten elf verschiedene Doppelkombinationen. Die untenstehende Bilanz-Tabelle zeigt neben den Stammspielern nur diejenigen Ersatzleute, die entweder mindestens einen Sieg auf dem Konto haben oder mehr als zweimal zum Einsatz gekommen sind.
Matthias Rüger