Nach wie vor gilt das Motto der Tischtennisabteilung:
"Die Tischtennisabteilung ist zwar eine kleine aber feine Abteilung des TGV-Abstatt"

Die Höhepunkte des letzten Jahres 2001/2002 waren:

TT- Jahresausflug nach Budapest (siehe separater Bericht)09/2001
Saison Vorbereitungsspiel gegen Brackenheim 09/2001
TT-Bezirksmeisterschaften 10/2001
Austragung TGV-Report11/2001
TT-Weihnachtsfeier12/2001
Unterstützung TGV-Winterfeier01/2002
Landesliga-Saisonabschluss04/2002
3. Platz beim TT-Mannschaftsturnier-Sieg in Stuttgart-Untertürkheim06/2002
Strassenfest-Bewirtschaftung 07/2002
 
1. Herrenmannschaft in Budapest/Ungarn - Nachlese zum absoluten Highlight-
Mit dem Mannschaftsbus (Mercedes V220) unseres Sponsors Kretschmer und Partner ging es am Mittwoch bereits um 7 Uhr morgens bei herrlichem Sonnenschein Richtung Budapest. "An Bord" waren Thomas Hesser, Jörg Schukraft, Andreas Gall, Gunther Schmidt, Markus Mack und Alexander Remmele.
Nachdem Thomas auch noch die Rücksitze umbaute und den Tisch aufklappte, war unsere kleine Welt perfekt und wir konnten einen zünftigen Binokel spielen. In 3 Etappen erreichten wir bei wechselnden Fahrern / Binokelspielern schliesslich ohne grössere Probleme (Ungarische Vignette kaufen gestaltete sich etwas problematischer als erwartet) unser Hotel in Budapest um 6 Uhr abends.
Dort begrüsste uns Pista Asztalos, langjähriger Bundesligatrainer des TSV-Sontheim, der uns sofort die beiden Tischtennishallen von BVSC Budapest zeigte. Irgendwie waren wir gleich von der Atmosphäre dieser einfachen TT-Halle eingefangen und voller Motivation für die nächsten Trainingstage.
Am Donnerstag morgen um 9 Uhr hatten wir die erste Trainingseinheit und durften direkt mit den TOP-Spielern Ungarns an die Platten. Nach dieser 2,5 stündigen Trainingseinheit - vor allem mit solch hoher Intensität - waren wirklich alle platt.
Um 14:30 ging es mit der zweiten Trainingseinheit weiter. Nun kamen neben den ungarischen Spitzenspielern auch noch die Schüler und Jugendlichen dazu ,die morgens Schulunterricht hatten. Nach ca. 1 stündigem Systemtraining durften endlich Matches gespielt werden - wobei sich hier zeigte , dass wir zumindestens gegen die zweite Garde und auch gegen manche Jugendlichen mithalten konnten und uns nicht "verstecken" mussten..
Am Abend ging es mit der Metro nach Budapest-Downtown. Jörg und Markus fuhren schon mal voraus und erwarteten uns in einem typisch ungarischen Kaffeehaus. Nach einem Eiskaffee spazierten wir die Fußgängerzone entlang und erhielten einen ersten Eindruck vom schönen Budapest bei Nacht.
Am Freitag morgen hatten wir wiederum um 9 Uhr die nächste Trainingseinheit. Karoly Nemeth, die aktuelle Nummer 1 von Ungarn, demonstrierte uns Balleimertraining unregelmässig über den ganzen Tisch mit Vorhand und Rückhand. Sichtlich beeindruckt versuchten wir dies in etwa nachzumachen- vor allem Jörg steigerte sich in einen Trainingsrausch rein
An den nächsten Trainingseinheiten nahmen wiederum zusätzlich neben den ungarischen Schülern und Jugendlichen noch weitere ungarische und österreichische Spitzenspieler und Spitzenspielerinnen teil . Während Zsolt Crison, die ungarische Nummer 1 der 80er-Jahre seinen Belag "frisch" klebte, kamen noch zwei Spieler aus Frankreich und Australien, so dass eine echte Multi-Kulti-Truppe an den Platten trainierte - und wir waren dabei- das war ja so geil!
Am Nachmittag trafen wir uns dann mit Timea Nemeth, der Frau von Karoly Nemeth, die uns bei unserer zweistündigen Budapestrundfahrt begleitete und uns in sehr gutem Deutsch die Sehenswürdigkeiten Budapests zeigte und erklärte . Es ging los beim Platz der Helden (so fühlten wir uns auch nach diesen Tagen)
weiter den Andrassy-Boulevard (Sissi laesst gruessen) hinunter bis wir schliesslich die Budaburg oben auf dem Berg erreichten . Von Buda (bergige Teil von Budapest) hatten wir einen tollen Ausblick auf Pest (flache Teil von Budapest) und dort insbesondere auf das Parlament.
Am nächsten Morgen setzten wir noch unsere letzten Forints in Zigaretten um und dann ging es auf die Autobahn. Auf der Heimreise konnten alle Teilnehmer allmählich das Erlebte aufarbeiten. Die Namen der ungarischen Topspieler mit denen wir trainierten wie Karoly Nemeth, Marton Marsi, Zoltan Varga, Peter Fazekas oder Laslo Magyar wurden nochmals durchgegangen und und die Kommentare aller Teilnehmer waren nach 5 sonnigen Budapesttagen ganz eindeutig:
super, sensationell, einfach genial, unvergeßlich, unbedingt wieder.
 
Herren
Landesliga
Unsere 1. Herrenmannschaft beendete die Landesligasaison mit 16:24 Punkten und muss damit leider in die Bezirksliga absteigen. Nach 10:20 Punkten startete das Abstatter Team eine furiose Aufholjagd mit zwei 9:0 Siegen gegen die beiden anderen Absteiger Sontheim und Erdmannhausen und erhöhte damit das Punktekonto auf 14:20. Nach einer grandiosen Abstatter Leistung wurden die Meisterschaftsträume des Tabellenführers aus Neuenstein mit einem 9:6 Sieg beerdigt und der Klassenerhalt war mit 16:20 Punkten zum greifen nah. Im alles entscheidenden Spiel ging es zum neuen Tabellenführer und späteren Meister der Landesliga nach Onolzheim, bei dem unser Team trotz eines tollen Spiels knapp mit 9:6 unterlag und damit der Abstieg in die Bezirksliga besiegelt war.
Kreisklasse
In diesem Jahr können wir dank der ins Erwachsenenlager aufrückenden Jugendlichen Alexander Stirn und Lars Demke wieder eine zweite Herrenmannschaft melden- Neben diesen beiden, wird das Team durch Manuel Ernstberger, Andreas Pfender, Philipp Jäger , Jochen Pomper und Wolf-Dieter Zahn verstärkt- guten Start .
 
3. Platz beim TT-Mannschaftsturnier in Stuttgart-Untertürkheim
Beim alljährlich stattfindenden Besenturnier ("Besa-Turnier") holte sich das bunt zusammengewürfelte Abstatter Team nach der Halbfinalniederlage gegen den späteren Sieger Gerlingen (Verbandsliga) den verdienten dritten Platz durch einen klaren 9:3 Sieg gegen Untertürkheim.



Das erfolgreiche Abstatter Team: Alexander Remmele, Andreas Gall , Günter Seil, Frank Dreesen, Thomas Hesser und Torsten Hart.

Jugend Saison 2001/2002
In der letzten Saison war es ein sechster Platz, mit dem wir uns in der Jungen-Kreisklasse 2 zufrieden geben mussten, in dieser Saison schlossen wir nach einer äußerst starken Runde mit einem deutlich besseren dritten Tabellenplatz ab. Zweiter Sieger wurden die Talheimer und die Mannschaft aus Untergruppenbach erreichte die Spitzenposition. Obwohl ein Platz auf dem "Treppchen" sicherlich eine große Leistung ist, hätten wir uns mehr erwartet und es schmerzt doch ein wenig, dass unsere Meisterschaftschancen nur durch ein nicht vollständiges Antreten der Mannschaft im Spiel gegen den Mitfavoriten Talheim verbaut wurden. Dennoch haben alle Spieler ihr Bestes gegeben und können darauf stolz sein. Das Team setzte sich aus Mannschaftsführer Simon Leißler, den altgedienten Spielern Lars Demke und Alexander Stirm, sowie den Neuzugängen Sebastian Gall und Vasco Streicher zusammen, die alle durch hervorragende Einzel- und Doppelbilanzen glänzten.
Da Lars Demke und Alexander Stirm im nächsten Jahr altersbedingt zur Herrenmannschaft wechseln müssen, ist es uns leider nicht mehr möglich eine komplette Jugendmannschaft zu stellen. Aus diesem Grund hoffen wir auf Zuwachs speziell im Bereich der Jugend, den wir jeden Montag von 18:00 - 19:30 Uhr im Vereinszentrum gerne willkommen heißen.
Zwei weitere Aktivitäten unserer Jugendmannschaft gilt es noch zu erwähnen:
- Zum einen ist dies die Teilnahme an den diesjährigen Pokalmeisterschaften, bei welchen wir uns durch überzeugende Mannschaftsleistung bis ins Halbfinale vorkämpfen konnten.
-Zum anderen nahmen unsere Spieler Alexander Stirn und Simon Leißler an den alljährlichen Schüler- und Jugendmeisterschaften in Kirchhausen teil. Nach einigen harten Spielen erreichte Simon Leißler immerhin das Achtelfinale, in dem er schlussendlich ausschied.


Arbeit macht Spass
Unter diesem Motto hatte Andreas Gall keine Mühe aus der kleinen TT-Abteilung die Helfer für den TGV-Report, die Winterfeier und das Strassenfest zu finden. Wir hatten dabei auch wirklich viel Spass, selbst wenn es manchmal in Arbeit "ausartete".
 
TT-Abteilung im Internet
Die TT-Abteilung ist unter http://www.tgv-abstatt-tt.de im Internet vertreten. Manuel Ernstberger stellt alle Berichte der Pressewarte seit 1999 ab und hat dort auch interessante Links zu anderen Tischtennisveröffentlichungen eingerichtet. Auch andere Vereine werden von Ihm beraten. In jedem Fall lohnt sich auf unserer Homepage immer ein Besuch, denn hier sind auch Bilder abgelegt vom Turnier der Freunde und anderen Ereignissen.
Funktionen /Ämter
Die "Funktionäre" der Tischtennisabteilung im Überblick:
- Abteilungleiter : Alexander Remmele
- Pressewart :Gunther Schmidt (Herren), Simon Leissler (Jugend)
- Jugendleiter :Markus Mack
- Jugendtrainer : Alle Herrenspieler an Hand eines Planes
- Kassierer :Andreas Gall
- Internet-Administrator :Manuel Ernstberger
 
Neufestlegung der TT-Regeln 2002/2003
Schon seit Beginn der Saison 2001/2002 wird der Satz nicht mehr bei 21 Punkten beendet sondern schon bei 11 Punkten. Darüberhinaus wird ja nun nicht mehr auf 2 Gewinnsätze gespielt wird sondern auf 3 Gewinnsätze. Das Aufschlagsrecht gilt nur für 2 Aufschläge und nicht mehr für 5 wie bisher - alle Regelungen gelten sowohl im Einzel als auch im Doppel.
Neu ist nun ab der Saison 2002/2003, dass auch "verdeckte" Aufschläge nicht mehr erlaubt Sind. Diese Regelung wird eingeführt , um die Ballwechsel länger zu machen und damit das Tischtennis auch fürs Fernsehen attraktiver zu machen.
 
Trainingszeiten:
Montags von 18:00 - 19:30 Training Jungen/Mädchen im Vereinszentrum unter Anleitung eines Trainers
Montags von 19:30- 22:00 Training Herren im Vereinszentrum
Freitags von 20:00 - 22:00 Training Alle in der Wildeckhalle
 
In jedem Fall wollen wir alle Schüler und Schülerinnen und Mädchen und Jungen recht herzlich zum Tischtennistraining einladen, ebenso natuerlich auch die Neueinsteiger bzw. Wiedereinsteiger.


Gunther Schmidt und Simon Leißler