21.9.2016

Victoria erreicht mit dem Team Heilbronn Platz zwei


Zum ersten Mal seit drei Jahren fand wieder der sogenannte „Regio-Cup“ der Sportregion Stuttgart statt. Bei diesem Turnier stellt jeder Tischtennis-Bezirk Württembergs eine Auswahl zusammen, bestehend jeweils aus einem U18-, U15- und U13- Jungen und -Mädchen. Als Sechser-Team geht es quasi um den Württembergischen Meistertitel der Bezirke.

Vom TGV Abstatt war Victoria Merz für das Team Heilbronn nominiert. Eigentlich gehört sie dem U13-Jahrgang an. Da aber in der Rangliste Mia Hofmann (NSU Neckarsulm) vor ihr steht, nahm Victoria die Herausforderung stattdessen als U15-Spielerin an.

Der Bezirk Heilbronn war an drei Positionen nicht optimal besetzt, somit hieß das Ziel „nicht letzter werden“. Völlig ohne Druck spielten die Sechs befreit auf gewannen nacheinander gegen den Bezirk Donau mit 9:0, den Bezirk Schwarzwald mit 7:2 und im Halbfinale gegen den Titelverteidiger und Topfavoriten Ludwigsburg mit 5:4.

Das Finale gegen den Bezirk Esslingen war sehr spannend. Leider reichte es nicht ganz, mit 4:5 ging das Endspiel knapp verloren.

Dennoch waren alle Heilbronner Spieler und Betreuer sehr mit dem Ergebnis zufrieden. Und das Erfreuliche aus Abstatter Sicht: Victoria blieb in allen vier Einzeln unbesiegt, sie gewann auch gegen wesentlich höher eingestufte Gegnerinnen. Im Mixed mit ihrem U15-Partner Fabian Altrieth (NSU Neckarsulm) gewann sie ebenfalls alle vier Spiele und hatte damit einen wesentlichen Anteil an diesem tollen Erfolg!

 
  Speed Read