11.2.2013
Bestmarken verdoppelt: Abstatts Jugend stellt grandiosen Teilnehmer- und Qualifikantenrekord auf

Mit neun Angemeldeten waren wir im letzten Jahr an den Jugend-Qualifikationsturnieren zur Bezirksendrangliste vertreten, vier davon lösten das direkte Ticket zum höchsten Wettbewerb auf Landkreisebene. So viele Abstatter hatten bei diesem Turnier noch nie zuvor mitgespielt, so erfolgreich hatte der TGV hier noch niemals abgeschnitten. Bestmarken scheinen aber zurzeit bei uns im Jugendbereich nicht von langer Dauer zu sein. In diesem Fall wurden die Rekordwerte aber nicht nur verbessert. Sie wurden verdoppelt! Bei der diesjährigen U15-Qualifikationsrangliste am 20. Januar in Bad Friedrichshall und bei der eine Woche später am selben Ort ausgetragenen U18-Qualifikationsrangliste 2013 stellten wir 18 Starter, acht davon qualifizierten sich direkt für die Bezirksendrangliste!
 

Die Erst- und Zweitplatzierten des U15-Wettbewerbs: (hinten v.l.) Saskia Kurtzhals (1.), Daniela Fetzer (1.), Michael Matthes (1.), Marcus Mödinger (2.), Konstantin Stavrakidis (1.), (vorne v.l.) Melissa Millaku (2.), Victoria Merz (2.), Lukas Schönfuß (2.)
 
Vor allem unsere Fördergruppenmitglieder und die Spielerinnen unseres Mädchen-Landesligateams überzeugten in Bad Friedrichshall mit ausgezeichneten Leistungen. Miriam Kurtzhals (U18), Daniela Fetzer (U15), Saskia Kurtzhals (U14), Michael Matthes (U15) und Konstantin Stavrakidis (U14) blieben allesamt ohne eine einzige Niederlage, insgesamt verloren sie in 20 Einzelspielen gemeinsam überhaupt nur fünf Sätze. Als Erstplatzierte ihrer Gruppen sind sie direkt zur Endrangliste des Bezirks qualifiziert. Als Gruppenzweite lösten das Ticket Melissa Millaku und Victoria Merz (beide U11). Tobias Mödinger (U12) ist der achte Direkt-Qualifikant, er musste aber hierfür bei der ersten Ranglistenstufe gar nicht antreten, da er durch das Erreichen der bezirksübergreifenden Schwerpunktrangliste im letzten Jahr für dieses Turnier befreit war.
Acht Abstatter bei der höchsten Jugend-Rangliste des Landkreises sind bereits absolut gigantisch, das muss aber vielleicht noch nicht einmal alles sein. Lara Totsche (U13) darf als Drittplatzierte ihrer Gruppe mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls zur Endrangliste, die zweitplatzierten Jungen Marcus Mödinger (U15) und Lukas Schönfuß (U11), sowie eventuell auch noch einzelne der Drittplatzierten (Jens Mößner (U18), Justin Ulmer (U12), Jannis Albrecht (U11)), können sich über die Zwischenstufe der sogenannten Zweitplatzierten-Rangliste, die am 24. Februar in Ilsfeld stattfindet, noch qualifizieren. Und einer, der hat möglicherweise sogar die Chance auf eine Doppelqualifikation: Michael Matthes wurde nach seinen starken Leistungen im U15-Bereich auch noch für den U18-Wettbewerb eingeladen, wo er mit einer tollen Bilanz von 3:1 Vize-Gruppensieger wurde und damit zusätzlich zu seiner bereits vorhandenen Startberechtigung für die U15 über die Zweitplatzierten-Rangliste auch noch das Ticket für den Bezirks-Endwettk ampf der U18 lösen kann.
Dass diese unglaubliche Bestmarke 2014 ein weiteres Mal getoppt werden könnte, erscheint fast unmöglich. Doch haben wir nicht genau dasselbe vor einem Jahr auch gedacht? Eines kann aber mit relativ großer Sicherheit gesagt werden: Zumindest noch einmal verdoppeln, das werden wir den diesjährigen Rekord 2014 wohl nicht.
Simon Leißler