Abstatter verpassen den Coup sich für die Deutschen Pokal-Meisterschaften zu qualifizieren
Württembergische Pokal-Meisterschaften:

Die drei "Musketiere" Frank Dreeßen, Markus Mack und Gunther Schmidt vertraten den Kreis Heilbronn bei den württembergischen Pokalmeisterschaften am 3.5.2008 in Stuttgart. Als frischgebackener Pokalsieger des Bezirks Heilbronn in der B-Klasse machten sich die Abstatter insgeheim Hoffnungen, auch gegen die starken A-Klasse/Kreisliga-Teams zu bestehen und die Fahrkarte zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften lösen zu können. Nach dem Motto "einer für alle" und "alle für einen" wurde um jeden Ball gefightet, doch sehr schnell wurde klar, dass nur die Besten der Besten an einer württembergischen Pokalmeisterschaft teilnehmen. Die Konkurrenz von insgesamt 16 qualifizierten Teams war ausgesprochen stark und die Spiele auf einem sehr hohen Niveau, so dass gegen Ulm/Lehr (1:4) und Nürtingen (1:4) nichts zu machen war und der 4:2-Sieg gegen Hohenacker lediglich zu Platz 3 in der Gruppe reichte. Die drei Abstatter waren aber keineswegs enttäuscht und wollen sich im nächsten Jahr gründlich vorbereiten und noch ma l "angreifen", um dann vielleicht den Cup zu holen und damit die Fahrkarte zu den deutschen Meisterschaften.
Gunther Schmidt