Jugendvereinsmeisterschaften Teil II: Der Kampf um die Medaillen!

Fußball-WM hin, Fußball-WM her: Am vergangenen Montagabend zählte für die Abstatter Tischtennisspieler nicht die deutsche Nationalelf; eine ganz andere Elf stand im Blickpunkt des allgemeinen Interesses und übte eine fast schon magische Anziehungskraft aus: Elf Punkte braucht man nämlich im Regelfall, um im Tischtennis einen Satz zu gewinnen, gewinnt man deren drei, hat man das ganze Spiel für sich entschieden! Somit war klar, welche Elf im Fokus unserer Jugendlichen stand, als es ab 17.45 Uhr in das heiße Rennen um die Medaillen ging:
 
Bambinos: Gold für Malte Fortwingel!
Etwas chaotisch ging es bei unseren Jüngsten los, als überraschend Jan Frank zum Turnier erschien, der in der vorigen Woche gefehlt hatte und somit noch kein einziges Gruppenspiel hatte bestreiten können. Unserem flexiblen Turnierleiter Alex Stirm ist es zu verdanken, dass Jan dennoch spontan eingeplant werden konnte, auch wenn dies den Zeitplan etwas nach hinten verschob. Nach Beendigung der Vorrunde setzte sich im ersten Halbfinale Malte Fortwingel mit einem 3:0 gegen Lionel Mössinger durch, während sich an Platte 2 Andreas Mütsch durch einen Sieg über Sven Baumgärtner ins Finale kämpfte. Im Spiel um Platz 3 holte sich dann Sven nach spannendem Matchverlauf gegen Lionel Bronze. Im Finale standen sich Malte und Andreas gegenüber und trotz vieler enger Ballwechsel setzte sich der technisch versiertere Spieler mit einem 3:0 doch recht klar durch: Malte Fortwingel hieß der Star des Abends, der für den ersten großen Sieg seiner noch sehr jungen Tischtennis-Karriere mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde!
 

Keinem seiner Gegner musste er sich beugen, doch bei der Siegerehrung, da beugte er sich sogar gern: Malte Fortwingel bekommt die Goldmedaille umgehängt.
 
Jugendliche: Michael Käser schafft den Hattrick!
Nach den Viertelfinals hatten sich Gero Kranich, Michael Flaig, Jürgen Mathes und Michael Käser für die Spiele um die Medaillen qualifiziert, während der Rest des Teilnehmerfeldes noch lediglich um die Plätze 5-8 kämpfte. Mit zwei glatten Siegen zogen Jürgen (3:0 über Gero) und Michael Käser (3:0 gegen Michael Flaig) ins Finale ein und somit durften sich die Zuschauer auf das Traum-Endspiel freuen. Die Bronzemedaille sicherte sich Michael Flaig, der damit Gero auf Rang 4 verwies. Für beide Spieler ist dies die höchste jemals bei den Vereinsmeisterschaften erreichte Platzierung - Glückwunsch! Im Endspiel ging Satz 1 an Jürgen, der dann aber nachließ und in der Folge mit 1:2 in Rückstand geriet. Der Vierte war noch einmal hart umkämpft, aber am Ende setzte sich der nervenstärkere Spieler durch: Michael Käser holte sich Satz 4 und somit den Gesamtsieg! Damit hat er nun bereits den dritten Titel in Folge errungen und somit den Hattrick erzielt. Wir ziehen den Hut vor dieser hervorragenden Leistung!
 

Die Jugendlichen feiern ihren jubelnden Vereinsmeister Michael Käser (2.v.l.).
 
Bei der anschließenden Siegerehrung gab es nur strahlende Gesichter, denn alle Teilnehmer bekamen Preise, die sie sich sogar selbst aussuchen konnten. Das Turnier war einmal mehr ein voller Erfolg uns so freuen wir uns auch schon auf 2007, denn: Nach den Jugendvereinsmeisterschaften ist ja bekanntlich vor den Jugendvereinsmeisterschaften!
 

20 Gewinner: Bambinos und Jugendliche glücklich vereint nach der Siegerehrung!
Plätze 1-4 Bambinos (Mittelreihe): Platz 1: Malte Fortwingel (2.v.r.); Platz 2: Andreas Mütsch (1.v.r.); Platz 3: Sven Baumgärtner (5.v.l.); Platz 4: Lionel Mössinger (2.v.l.);
bestes Mädchen: Saskia Erdmann auf Platz 6 (untere Reihe; 2.v.r.)
Plätze 1-4 Jugendliche (hintere Reihe): Platz 1: Michael Käser (4.v.l.); Platz 2: Jürgen Mathes (3.v.l.); Platz 3: Michael Flaig (3.v.r.); Platz 4: Gero Kranich (2.v.r.)
 
Besonders bedanken möchte ich mich bei Alexander Stirm für seine perfekte und mit erfahrener Hand umgesetzte Planung sowie bei seiner Schwester Stephanie die uns in Sachen Preis-Design unterstützt hat. Auf unserer Homepage www.tgv-abstatt-tt.de finden Sie alle Platzierungen im Bereich Downloads zusammengestellt sowie über 100 Action-Bilder von den Meisterschaften.
Simon Leißler