Jugend - Vereinsmeisterschaften: Zweiter Abend

Nachdem bekannt gegeben wurde, dass nicht nur die ersten Vier, sondern sogar noch die ersten Sechs der Vorrundenspiele ins Rennen um die Medaillen-Plätze eingreifen konnten, ging es noch einmal richtig zur Sache: Alle Spieler spielten ihre letzten Partien konzentriert durch, um die Chance auf den Einzug in die Viertelfinals zu nutzen. Während Sebastian Gall ungeschlagen und Michael Käser mit zwei Niederlagen im Gepäck Freilose für die Halbfinals erhielten, hieß es für die Plätze 3 bis 6 kämpfen. Sascha Scholz und Tobias Selcho konnten sich mit engen Siegen über Simon Flaig und Jürgen Mathes durchsetzen. In der Runde der besten Vier bestätigten Sebastian und Michael ihre Vorrunden-Ergebnisse und bezwangen in zwei hochklassigen Matches ihre Halbfinal-Gegner Tobias und Sascha, welche nun noch den dritten Platz im "Kleinen Finale" auszuspielen hatten. Mit einem hart erarbeiteten 3:2 war es am Ende Tobias, der sich die Bronzemedaille sichern konnte.
 

Das Finale: Sebastian Gall (links) im Spitzenduell mit seinem Mannschaftskollegen Michael Käser.
Die beiden Finalisten schenkten sich im besten Spiel des Abends nichts und zeigten starke Ballwechsel sowie strategische Glanzleistungen. Sebastian konnte bei seiner überraschend klaren 0:3 - Niederlage seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden und musste sich einem brillanten Michael Käser geschlagen geben, der somit seinen Titel "Jugend-Vereinsmeister 2003" zu Recht verteidigt hat!
 

Alle Konkurrenten wieder vereint, nur einer fehlt: Gero Kranich war am zweiten Abend erkrankt und konnte somit nicht mit den anderen Preisträgern feiern. Einen Trostpreis bekommt er von uns trotzdem.
Alle Spielerinnen und Spieler erhielten beim anschließenden Zeremoniell Urkunden und Preise, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste (Platzierungen und Bilder sind bald auch auf unserer Homepage zu finden). Nun dauert es wieder ein ganzes Jahr bis zu den nächsten Meisterschaften. Bis dahin kann sich die nun abgebaute Spannung wieder steigern und, wenn alle so gut mithelfen, wie in diesem Jahr, wird es auch 2006 wieder ein absolutes Highlight!
Simon Leißler