Die Pokalmeisterschaften 2006: Harte Erstrunden-Lose für die Abstatter Jugendteams!
Der Spielmodus:
Die Pokalmeisterschaften sind ein Mannschaftsturnier, das einmal jährlich unabhängig von der Tischtennis-Saison stattfindet. Immer zwei Dreier-Teams derselben Altersstufe aus den Jugendklassen des Bezirks Heilbronn werden einander zugelost und treten dann gegeneinander an. Eine Begegnung ist gewonnen, wenn vier Punkte erreicht sind. Erst werden drei Einzel ausgespielt, dann ein Doppel und, falls danach noch kein Sieger feststeht, erneut so lange Einzel (maximal drei), bis eine Mannschaft vier Punkte hat. Der Gewinner kommt in die nächste Runde und trifft dann an einem anderen Termin auf den Sieger eines anderen Spiels, während der Verlierer aus der Meisterschaft ausscheidet.