Zweimal Bronze bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften!

Wirklich gut abgeschnitten hatten die Abstatter in ihrer Vereinsgeschichte bei Jugend Bezirksmeisterschaften noch nie. Meist sind es nämlich die großen Vereine wie Heilbronn, Beilstein und Neckarsulm, die in allen Konkurrenzen des Turniers dominieren, und an denen aufgrund ihrer enormen Meldezahlen auch kaum ein Vorbeikommen ist. Nachdem die TGV-Spieler 2008 pausiert hatten, gingen wir in diesem Jahr mit der stattlichen Summe von 14 Mädchen und Jungen in Obereisesheim an den Start.
Den Anfang machten am Samstag die Jungen. Manuel Buch, Raymund Hackett, Fabian Wirth, Dennis Schneider, Alexander Maier, Michael Matthes und Oliver Schuster verkauften sich in ihren jeweiligen Altersgruppen gut gegen die starke Konkurrenz und gewannen einige Matches. Michael und Raymund erreichten im Einzel als Gruppenzweite die K.O.-Runde, schieden dann jedoch aus. Besonders stark war die Leistung unseres für diese Saison neu formierten Doppels Manuel/Fabian, das sich mit Siegen über Beilstein (3:1) und Amorbach (3:2) bis ins Viertelfinale vorkämpfte. Hier war dann jedoch gegen die späteren Silbermedaillengewinner Winkler und Stähle aus Heilbronn Endstation.
Die Mädchen-Konkurrenzen wurden am Sonntag ausgetragen und hier waren wir mit Romina Maier, Saskia Erdmann, Svenja Capitain, Anna Totsche, Daniela Fetzer sowie Miriam und Saskia Kurtzhals ebenfalls hervorragend vertreten. Während sich die meisten bei ihrer Turnierpremiere zwar in oder direkt nach der Gruppenphase trotz guter Leistungen verabschieden mussten, konnte Daniela ihren Erfolg bei den Ranglistenturnieren der letzten Saison untermauern. Hier hatte sie es geschafft, in ihrer Altersgruppe bis zum Schwerpunkt-Turnier der Bezirke Heilbronn, Hohenlohe und Ludwigsburg zu kommen, am Sonntag zählte sie erneut zu den besten. Mit Siegen gegen Spielerinnen aus Meimsheim und Stetten erreichte Daniela das Halbfinale bei der U11, wo sie dann aber der Neckarsulmerin Fabriz unterlag, die dann auch das anschließende Endspiel für sich entscheiden konnte. Der dritte Platz ist dennoch ein hervorragender Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren! Und sogar eine weitere Bronzemedaille gab es an diesem Tag noch für den TGV: M iriam Kurtzhals hatte mit ihrer zugelosten Doppelpartnerin aus Oedheim bei der U12 eine extrem kleine Konkurrenz erwischt und startete so nach einem Freilos im ersten Spiel gleich im Halbfinale. Damit war Rang 3 zwar schon von Beginn an sicher, aber es hätte durchaus auch noch mehr werden können. Die beiden harmonierten auf Anhieb hervorragend zusammen und mussten sich nur hauchdünn mit 2:3 den späteren Gesamt-Zweiten Bijedic/Schenek aus Heilbronn geschlagen geben.
 

Zweimal Platz 3: Miriam Kurtzhals (links) und Daniela Fetzer freuen sich über ihre Bezirksmeisterschafts-Ergebnisse.
 
Damit hat der TGV Abstatt mit zwei Bronzemedaillen das von den Endplatzierungen her beste Ergebnis der Abteilungsgeschichte bei Jugend-Bezirksmeisterschaften erzielt und wir hoffen, dass wir in den Folgejahren auf diesem Achtungserfolg aufbauen können.
Simon Leißler