10.8.2016

Jugendausflug, ahoi!

Am Donnerstag den 28. Juli stand die Jugend der Tischtennisabteilung schon früh am Morgen bereit, um zum alljährlichen Jugendausflug aufzubrechen. Nachdem man im letzten Jahr eben jenen im Vergnügungspark Tripsdrill verbrachte, ging es dieses Jahr (nach 2013) erneut zum Kanu fahren. Am Startpunkt angekommen, schnappten sich die Kinder und Begleiter je ein Paddel und wurden anschließend auf ihre Kanus verteilt.

 

Die ganze Truppe kurz vor dem Start versammelt

 

In Kanadiern paddelten wir gen Norden, das Ziel war Möglingen am Kocher. Schon kurz nach dem Ablegen machte sich schnell bemerkbar, wer zu den erfahrenen Matrosen zählte, und wer eher unter die Kategorie Landratte fiel. Glücklicherweise fand jedoch jede Crew im Laufe des Ausflugs ihren Rhythmus, sodass bis zur Mittagspause noch niemand seekrank war.

 

Die Abteilung Tischtennis in Aktion

 

Frisch gestärkt hieß es dann zum wiederholten Male „Leinen los“ und so stachen wir wieder in See. Nach circa drei Stunden Fahrt war „Land in Sicht“ und wir erreichten unseren gewünschten Hafen. Glücklicherweise war bis dato kein Kanu gekentert – fast keines. Ein paar der mutigsten Seefahrer wollten am eigenen Leib erfahren was es bedeutet unterzugehen. Gesagt, getan! Schnell waren alle wichtigen Gegenstände an Land gebracht, woraufhin sich jene hart gesottenen Seemänner und -frauen einige Meter vom Pier entfernten um dort absichtlich zu kentern. In den folgenden ersten Momenten schien alles wie geplant zu laufen, es stellte sich jedoch heraus, dass das Zurückkehren schwerer war als gedacht. So forderte es mehrere Anläufe und trockene Hemden um alle Schiffsbrüchigen sicher an Land zu bringen.

Sobald jeder trockene Klamotten anhatte und kurz durchschnaufen konnte, gingen wir zu dem Teil unserer Reise über, der an Land stattfinden sollte – der Wanderung zu einem Grillplatz in Gochsen. Dort ließen wir den Tag bei Speis und Trank gemütlich ausklingen. Als jeder gesättigt war, machten wir uns auf in Richtung unseres Heimathafens in Abstatt. Wieder geht ein Jugendausflug zu Ende und wieder war es ein Spaß für alle Beteiligten. Man darf also gespannt sein was uns im nächsten Jahr erwartet.

 

Grillmeister Pascal ließ nichts anbrennen und sorgte so für ausreichend Verpflegung

 

Marcus Mödinger

 
  Speed Read