11.5.2013
Jugend-U15/U18-A-, -B-, -C-Rangliste
Drei TGV-Jugendliche unter den Top 10 von Heilbronn
Die Abstatter Tischtennisjugend hat ihre großartigen Erfolge bei den Jahrgangsranglisten 2013 auch altersklassenübergreifend bestätigt. Nach den im Frühjahr ausgetragenen Ranglistenturnieren, bei denen die Mädchen und Jungen innerhalb ihrer Jahrgänge gegeneinander antreten und sich von einer Stufe zur nächsten qualifizieren können, folgte nun der erste Teil der Kür. In der zweiten, schwereren Ranglistensparte, die nach Abschluss der Rückrunde beginnt, werden jahrgangsübergreifend die Besten gesucht, es gibt nur noch zwei Turnierklassen, U15 und U18. Hier geht es also nicht mehr nur gegen die besten Gleichaltrigen, sondern auch gegen die Stärksten der älteren und jüngeren Jahrgänge. Bei der ersten Stufe dieser Sparte, der sogenannten A/B/C-Rangliste, wurden am 21. April in Neckarwestheim (U18) und am 28. April in Sontheim (U15) jeweils die Top 10 des Bezirks Heilbronn gesucht, die sich dann bei einer landkreisweiten Endrangliste nach den Sommerferien für die überregionalen Wettbewerbe qualifizieren können. Vor allem bei der U15 war der in beiden Altersklassen zusammen mit der bisherigen Rekordzahl von insgesamt sechs Spielern vertretene TGV erfolgreich, Daniela Fetzer, Michael Matthes und Konstantin Stavrakidis schafften den Sprung in die besten Zehn von Heilbronn, Daniela und Konstantin sogar als Turniersieger.
Daniela und Michael, unter anderem aufgrund ihrer starken Ergebnisse aus den vorherigen Jahrgangs-Ranglistenturnieren in die höchste Turniergruppe, die A-Rangliste, eingeordnet, reichte ein Platz unter den ersten Sechs, um es in die Bezirks-Top-10 zu schaffen, Konstantin, der in den zweitstärksten Topf, in die B-Rangliste, eingeteilt worden war, musste versuchen, Erster zu werden, um das Ticket mit Sicherheit zu lösen. Während Daniela ihre starke Form der vorherigen Wettbewerbe auch in Heilbronn wieder unter Beweis stellte und mit nur einer einzigen Niederlage gegenüber sieben Siegen den ersten Platz holte, hatte Michael nicht seinen besten Tag erwischt, erfüllte aber dennoch das Soll und schaffte als Fünfter ebenfalls die Qualifikation. Konstantin spielte ein bärenstarkes Turnier und schoss sich mit einer souveränen Bilanz von 6:0 Spielen und 18:3 Sätzen als Sieger des B-Klassements hochverdient als Dritter im Bunde in die Top 10.
Nicht ganz so gut lief es für Danielas jüngere Mannschaftskollegin Saskia Kurtzhals, die genau wie sie ebenfalls im weiblichen A-Topf spielte, und für den in die männliche C-Rangliste eingeteilten jüngsten Abstatter Tobias Mödinger. Saskia wurde mit einer Bilanz von 2:6 (gegen Melda Cosgun aus Erlenbach aber grandios nach 6:10-Rückstand im fünften Satz noch gewonnen!) Siebte, Tobias, der gleich mehrere Spiele ganz unglücklich im Entscheidungsdurchgang verloren geben musste, belegte mit 1:7 den neunten Platz. Dass so ein Wettbewerb für ihn aber bei etwas anderem Verlauf auch ganz anders ausgehen könnte, bewies sich Tobias selbst, seinen einzigen Sieg holte er sich gegen den späteren Gesamtsieger der C-Konkurrenz, Marius Gumbrecht aus Neckarsulm.
 

Abstatts U15-Asse: (v.l.) Saskia Kurtzhals, Daniela Fetzer, Michael Matthes, Tobias Mödinger, Konstantin Stavrakidis
 
Bei den Mädchen U18 hatte Miriam Kurtzhals als einzige Abstatterin in dieser Altersklasse den TGV bereits in der Vorwoche sehr gut vertreten und mit einer positiven Bilanz von 5:4 einen achtbaren sechsten Platz in der Mädchen-B1-Rangliste geholt.
Simon Leißler