Miriam Kurtzhals qualifiziert: Wieder Abstatter Beteiligung bei der Jugend-Schwerpunktrangliste!

Durch Daniela Fetzer hatte der TGV Abstatt in den letzten beiden Jahren mit seiner Jugendarbeit zum ersten Mal auch bis über die Grenzen des Tischtennisbezirks Heilbronn hinaus auf sich aufmerksam gemacht. Zweimal in Folge hatte sich unser Nachwuchs-Talent aus der Jugend U12 bei den Qualifikations-Turnieren auf Landkreisebene durchsetzen können und zur Schwerpunktrangliste der Bezirke Heilbronn, Hohenlohe und Ludwigsburg fahren dürfen. In diesem Jahr war bei den vorausgehenden, bezirksinternen Ausscheidungskämpfen am Sonntag in Oedheim neben ihr auch noch U18-Spielerin Miriam Kurtzhals am Start. Daniela spielte in der Mädchen-U13-Konkurrenz, Miriam trat bei den Mädchen U14 an.
Beide Abstatter Spielerinnen waren krankheitsbedingt leicht geschwächt. Während Daniela sich noch in der Erholungsphase befand, war es bei Miriam kurz vor dem Ausbrechen. Trotzdem brachten beide in ihren Matches gute Leistungen und wollten mit viel Kampfgeist unbedingt unter die ersten Drei kommen, um das begehrte Ticket zum Schwerpunkt zu lösen.
Miriam zeigte bei ihrer Premiere an diesem Turnier Spitzen-Offensiv-Tischtennis und schoss sich mit ihren starken Angriffsschlägen ganz nach vorne. Hinter Spielerinnen aus Neckarwestheim und Erlenbach schaffte es unsere Nummer 1 der Mädchen-U18-Mannschaft tatsächlich auf das Treppchen: Platz 3 und damit die Qualifikation zur Schwerpunkt-Rangliste, gleich bei der ersten Teilnahme!
 

Vertritt den TGV Abstatt auf überregionaler Ebene: Miriam Kurtzhals (13)
 
Nicht ganz so gut lief es dieses Mal leider für Daniela. Sie erreichte in ihrer Altersgruppe nur den fünften Platz und verpasste damit den dritten Super-Erfolg in Serie knapp.
Wir gratulieren Miriam zu ihrem tollen Erfolg und wünschen ihr schon jetzt alles Gute und viel Erfolg bei der Schwerpunktrangliste der Bezirke Heilbronn, Hohenlohe und Ludwigsburg, die am 17. April in Sontheim stattfindet. Daniela muss aber auf keinen Fall traurig sein, denn sie hat die letzten beiden Jahre so gut gespielt und wird, wenn sie ihren Weg fortsetzt und das nächste Mal ganz gesund ist, mit Sicherheit 2012 wieder ganz vorne mit dabei sein!
Simon Leißler