Jugendtraining nach der Sommerpause: Mit neuem Förderkonzept in die Saison 2011/2012

Nur noch ein Wochenende und dann geht die Schule wieder los und auch bei uns beginnt wieder das Jugendtraining. Nach diesen Sommerferien wird sich der Trainingsbetrieb in der Tischtennisabteilung aber grundlegend verändern: Mit einem neuen Jugend-Förderkonzept wollen wir richtig durchstarten!
Ab sofort werden die Jugendlichen nicht mehr wie bisher in einer großen Gruppe trainiert, in der jeder mit jedem spielt, sondern wir teilen die Trainingsteilnehmer in eine normale Gruppe und in eine Fördergruppe auf. Dadurch hat jeder gleichwertigere Spielpartner und somit auch die Möglichkeit, individueller zu trainieren, was zum Vorteil aller ist. Außerdem beziehen wir unsere älteren Jugendlichen und jungen Herren-Spieler mit Trainerlizenz noch stärker ein, so dass es in jeder Einheit mehr feste Trainer geben wird. Für die Fördergruppe - deren erste Mitglieder im Rahmen des ab heute stattfindenden dreitägigen Saison-Vorbereitungs-Camps ausgewählt werden - gibt es die Möglichkeit, zusätzlich zu den bisherigen Trainings am Montag und Freitag noch ein drittes (oder gegebenenfalls sogar ein viertes) Training pro Woche zu erhalten. Damit haben die Fördergruppenspieler die Chance, noch intensiver zu arbeiten und sehr schnell besser zu werden. Durch das neue Förderkonzept, das das gesamte Trainerteam in vielen Son dersitzungen erarbeitet hat, wollen wir ein noch besseres Training anbieten als bisher, unsere Jugendlichen voranbringen und gezielt Talente und Leistungswillige fördern.
Die Jugendspieler und deren Eltern haben wir über die kommenden Neuerungen bereits vor den Sommerferien informiert, alle Neueinsteiger werden erst einmal in der normalen Gruppe starten, aber grundsätzlich gilt: Jeder hat immer die Chance, in die Fördergruppe zu kommen, sofern er bestimmte Kriterien erfüllt. Hierzu gehören ein vorbildliches Verhalten, besonderer Trainingseifer und die Bereitschaft, neben den Mannschaftwettkämpfen auch Turniere zu spielen.
 

Förderkonzept-Präsentation: Die Trainer Gunther Schmidt und Simon Leißler erklärten den Jugendlichen am letzten Montag vor der Sommerpause, was sich nach den Ferien ändern wird.
 
Für die Zusatztrainingszeiten der Fördergruppe müssen in den nächsten Tagen noch ein paar letzte Details geklärt werden, weshalb die offiziellen Zeiten erst in der kommenden Ausgabe der Ortsnachrichten veröffentlicht werden. Für die normale Gruppe bleibt alles, was die Tage und Uhrzeiten angeht, beim Alten.
Wir Trainer freuen uns schon sehr auf das Training mit dem neuen Förderkonzept und sind hoch motiviert, die vielversprechenden Pläne umzusetzen und die gesteckten Ziele mit euch zu erreichen. Dafür müssen wir alle - wir Trainer, ihr Jugendlichen und auch die Eltern - an einem Strang ziehen und das ist es, was wir uns wünschen. Wir sind uns sicher, dass das neue Förderkonzept sich für alle positiv auswirken wird und die Jugendarbeit der Tischtennis-Abteilung des TGV Abstatt sich nicht nur verändern, sondern sich dadurch auch langfristig grundlegend verbessern wird.
Das Trainerteam
 
Neue Mädels und Jungs herzlich willkommen!

Direkt nach den Sommerferien ist traditionell der beste Zeitpunkt, neu beim Tischtennis einzusteigen. Wer also Lust hat, mal mit dem Schläger Bälle übers Netz zu schmettern und die schnellste Rückschlagsportart der Welt auszuprobieren, der ist ab Montag, 12. September, ganz herzlich willkommen. Ob ihr schon Vorerfahrungen habt oder nicht, zuhause eine Tischtennisplatte steht oder ihr noch nie einen Schläger in der Hand hattet, völlig egal, jeder kann bei uns zum Training kommen. Schnuppert einfach mal rein und schaut euch an, wie es euch gefällt. Wir sind uns sicher, dass ihr viel Spaß haben werdet. Wir freuen uns vor allem über Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis acht Jahren, aber auch ältere sind herzlich eingeladen. Hier unsere Trainingszeiten für die Anfängergruppen:

Tischtennis-Anfängertraining:

Montag, 17.30 - 18.45 Uhr im Vereinszentrum
Freitag, 17.00 - 19.00 Uhr im Vereinszentrum