23.7.2015

Jugend-Vereinsmeisterschaften 2015 – Teil 1


Am 21. Juni fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend statt, wie immer ging es in drei Konkurrenzen um die begehrten Titel. Heute der Bericht der Anfänger/Jugend U12.


Ohne Wimpernzucken zum ersten Gold


Nach vier Jahren in Jungenhand ist der Vereinsmeistertitel der Anfänger- und Jugend-U12-Konkurrenz wieder weiblich. Ohne Satzverlust setzte sich Victoria Merz im elfköpfigen Teilnehmerfeld durch und gewann nach Bronze im Vorjahr ihr erstes Abstatter Gold. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Daniela Fetzer, die bisher als einziges Mädchen den Titel in der gemischtgeschlechtlichen, jüngsten Konkurrenz hatte gewinnen können (2009, 2010).


Die trotz ihres U12-Alters bereits in der U18 eingesetzte Spitzenspielerin der Mädchen 2 brachte in jedem Einzel eine souveräne Leistung an den Tisch und ließ sich nie in die Bredouille bringen. Erstplatziert nach der Gruppenphase siegte die Elfjährige im Viertelfinale gegen ihre jüngste Schwester Julia und bezwang in der Runde der besten Vier U12-1-Spitzenspielerin Celine Maier. Das Finale war jedoch eine Überraschung. Hatten eigentlich alle mit dem Aufeinandertreffen von Victoria und Lukas Schönfuß, dem ebenfalls bei der U18 eingesetzten Silber-Medaillen-Gewinner von 2014 und 2013, gerechnet, wartete im Endspiel Justin Jung. Der Viertplatzierte des Vorjahres hatte mit mutigem und starkem Offensivspiel im zweiten Halbfinale einen auch mit den eigenen Erwartungen kämpfenden Lukas mit 3:1 bezwungen und ihm so in seinem letzten U12-Jahr nach den zwei Finalniederlagen gegen den im Anschluss zur U18 aufgerückten Tobias Mödinger die Chance auf den ersten Titel verwehrt.

 

Victoria Merz (rechts) setzte sich im Endspiel mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Überraschungsmann Justin Jung (links) durch.

 

Im Finale war jedoch gegen Victoria nichts zu holen, zu sicher und druckvoll spielte die Nummer 5 ihrer Altersklasse bei den Mädchen in Baden-Württemberg mit Vorhand und Rückhand. Dennoch ein toller Erfolg für Justin, der auch bei der U12 1 eine hervorragende Runde gespielt hat und kommende Saison bei der U18 aufschlagen wird. Für einen traurigen Lukas gab es zumindest ein kleines Trostpflaster, im Spiel um Platz 3 besiegte er Celine mit 3:1 und gewann Bronze. Fünfter wurde David Drescher vor Rebecca Merz.

 

Medaillen-Trio bei Abstatts Jüngsten: (v.l.) Justin Jung (Silber), Victoria Merz (Gold), Lukas Schönfuß (Bronze)

 

Simon Leißler

 
  Speed Read